Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN Katalogisiert wird im Art-Guide mittels Metadaten nach Dublin Core.8 Die Ver- wendung des dort vorgegebenen iDublin Core Metadata Element Set,, ist reali- sierbar und kann erweitert werden. Als Normdaten werden verwendet: · Personennormdatei (PND) und Gemeinsame Körperschaftsdatei (GKD) für die Kennzeichnung der Urheber des Webangebotes: Autoren, Herausgeber und Mitautoren werden mit ihrer in den Normdateien verwendeten Schreib- weise und Nummer gespeichert,9 · Schlagwortnormdatei (SWD) für die Vergabe von Schlagwörtern: es wer- den ausschließlich Schlagwörter aus diesem anerkannten und gut geeigne- ten Vokabular verwendet, die gleichzeitig für einen browsenden Einstieg in das Fachgebiet aufbereitet werden, · Deweysche Dezimalklassifikation (DDC) als Fachklassifikation: die Ent- scheidung für diese Klassifikation fiel aufgrund ihrer internationalen Ver- wendung, dem schon erprobten Einsatz für die Klassifizierung von Inter- netquellen, ihrer Interdisziplinarität (dadurch wird ein fächerübergreifendes Browsen möglich), ihrer zunehmenden Bedeutung auch in Deutschland10 und schließlich natürlich auch aufgrund ihrer Eignung für die Klassifizierung kunstwissenschaftlicher Inhalte; die DDC ist gleichzeitig Normvokabular für die Festlegung des geografi- schen Schlagwortes und der zeitlichen Abdeckung11, · weitere Normen, die bei der Erschließung der Internetquellen innerhalb des Art-Guide Verwendung finden: ISO 8601 (Date), DCMI Type Vocabulary (Type)12, IMT/MIME für die Festlegung des Formats, ISO 639-2 für Spra- che des Dokuments. Die innerhalb des Art-Guide verwendeten Metadaten sind sehr umfangreich, um zum einen über einen recht langen Zeitraum Bestand zu haben und zum anderen mit möglichst vielen potentielle Kooperationspartner gemeinsame Felder zu finden.13 Bei der Erfassung können zumeist nicht alle Felder belegt 8 s. http://dublincore.org/ 9 Ist die Zuordnung nicht eindeutig oder ist der entsprechende Term noch nicht ge- führt, wird die Schreibweise dem Webangebot entnommen. 10 z. B. Projekt "DDC Deutsch" (Übersetzung der 22. Ausgabe ins Deutsche, s. http://www.ddb.de/professionell/ddc_forum1.htm) 11 Für die geografische Zuordnung wird Table 1 der DDC verwendet, für die zeitliche Benennung Table2. 12 s. http://dublincore.org/documents/dcmi-type-vocabulary/ 13 Das aktuelle Metadaten-Set kann über http://vifaart.slub-dresden.de/art-guide/art- guide.html eingesehen werden. BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 4 459
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.