Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue37.2003 (Rights reserved)

THEMEN Kommissionen schriftendatenbank (ZDB) und die Arbeitsgemeinschaft der Datenbankteilneh- mer der ZDB (AGDBT) gestellt. Gleichzeitig wurden diese Fragen auch exter- nen Experten vorgelegt. Zu diesen Untersuchungsgegenständen gehören un- ter anderem: Vergleich von RAK und AACR unter folgenden Aspekten: · Ansetzung von persönlichen Namen · Individualisierung von Personennamen · Ansetzung von Gebietskörperschaften und Kongressen · Split entries bei fortlaufenden Sammelwerken · Transliterationen Vergleich von MAB und MARC unter folgenden Aspekten · Darstellung der Mehrbändigkeit · Darstellung der Nichtsortierzeichen · Verwendung von Pflichtcodes und Pflichtfeldern Der Vergleich beschränkt sich schwerpunktmäßig auf diejenigen Aspekte, die mit großer Wahrscheinlichkeit bei einer Migration zu Konflikten führen werden. Die Ergebnisse des Vergleichs werden auf ihre Konsequenzen untersucht und zwar jeweils auf die verschiedenen Migrationsszenarien bezogen. Für die Errechnung der Kosten eines Umstiegs wird sich das Projekt eines ex- ternen Unternehmensberaters bedienen. Dabei geht es nicht nur um die Kos- ten einer Neuanschaffung bzw. der Umrüstung eines EDV-Systems. Die Kos- ten werden differenziert je nach Migrationsmodell errechnet. Darüber hinaus werden Folgekosten wie Anpassungen von Schnittstellen an das MARC- Format sowie die Fortbildung von Mitarbeitern kalkuliert. Es werden aber auch die Kosten errechnet, die bei einem ,,Nicht"-Umstieg ent- stehen. Dazu gehören die Kosten, die entstehen, wenn ein neues Software- System bei seiner Installierung auf MAB aufgerüstet werden muss. Hier wer- den Kalkulationen über entgangene Fremddatennutzung, entgangene Koope- rationen, Kosten für Anpassungen von MARC-Daten an das MAB-Format u.dgl. aufgestellt. Dabei wird nicht nur der internationale Datentausch betrach- tet, sondern auch der Datentausch zwischen MAB-Datenbanken. Für die Untersuchung betriebwirtschaftlicher Aspekte im Hinblick auf die Fi- nanzierung eines Umstiegs oder der verschiedenen Umstiegsvarianten sowie des Verbleibs bei den bisherigen Systemen sind erste Kontakte mit Experten auf dem Gebiet der Kostenrechnung im Bibliothekswesen aufgenommen worden. Es haben außerdem Vorgespräche in Der Deutschen Bibliothek für den forma- len Ablauf einer Ausschreibung sowohl im Inland wie auch in den USA statt- gefunden. 334 BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 3
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.