Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

THEMEN Digitale Bibliothek Zu jeder Internetquelle aus der Ergebnisliste ist per Mausklick eine ausführli- che Einzelansicht erhältlich. In ihr sind alle Informationen der formalen und in- haltlichen Erschließung enthalten. Aus der detaillierten Inhaltsbeschreibung der Internetquelle in einem Abstract ist für Nutzerinnen und Nutzer schnell zu ersehen, ob die Inhalte der jeweiligen Internetquelle für sie relevant sind. Zu- sätzliche Informationen zu den Zugangskonditionen der Internetquelle (z.B. die Notwendigkeit einer kostenlosen Registrierung) erleichtern ihnen die Entschei- dung für oder wider das Aufrufen der Internetquelle. 3.2 Aufnahme und Pflege von Internetquellen Internetquellen für den Fachinformationsführer werden auf verschiedenen We- gen gewonnen, z.B. durch Recherchen nach bestimmten Themen oder durch Vorschläge von Nutzerinnen und Nutzern, die über ein Formular auf der Web- site abgegeben werden können. Sie werden in der Erfassungsmaske formal und inhaltlich erschlossen. Auf der Website erscheinen sie erst nach der Frei- schaltung durch die Editoren des Fachinformationsführers. Die Editoren haben die Endredaktion inne und damit die Aufgabe, eine abschließende Qualitäts- kontrolle der Erschließung durchzuführen. Nur wenn die vereinbarten Stan- dards eingehalten werden, schalten sie die Datensätze für die Nutzerinnen und Nutzer frei. Die gemeinsam von den Kooperationspartnern festgelegten Stan- dards für die Aufnahme von Internetquellen werden in einem Handbuch fest- gehalten. Dieses umfasst neben dem Sammelprofil einen Katalog mit Quali- tätskriterien für die Auswahl von Internetquellen (Selection Policy) sowie eine Katalogisierungsanleitung. Die zentrale Freischaltung durch einen Editor pro Kooperationspartner hat sich als sinnvoll für die Förderung der Homogenität der Erschließung erwiesen. Durch die Editoren konnten Schwierigkeiten ein- zelner Bearbeiterinnen und Bearbeiter identifiziert werden und entsprechende Lösungen dafür in das Handbuch aufgenommen werden. Für die Erfassung bzw. Beschreibung der Internetquellen wird ein Metadaten- satz verwendet, der auf dem Dublin Core MetaData Element Set und den Empfehlungen der Arbeitsgruppe META-LIB der Deutschen Bibliothek basiert. Es liegt in Form eines Application Profiles vor, das detailliert die Anwendung der einzelnen Metadaten beschreibt. Die inhaltliche Erschließung der Internetquellen erfolgt u.a. durch kontrolliertes Vokabular. Für die Vergabe von Schlagworten werden von der USB Köln die Schlagwortnormdatei (SWD) und von der ZBW der Standard Thesaurus Wirt- schaft (STW) benutzt. Außerdem werden die Klassifikation des Journal of Eco- nomic Literature (JEL) und die Dewey Decimal Classification (DDC) verwendet. Die Länder-, Ressourcentypen- und Fachsystematiken wurden von den Koope- rationspartnern selbst entwickelt. 326 BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 3
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.