Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

THEMEN Informationsvermittlung WebCT als E-Learning-Plattform bei der Vermittlung von Informationskompetenz für Psychologen Benno Homann 1. Einleitung Das Internet entwickelt sich zusehends auch zu einer pädagogischen Lehr- und Lernplattform. Durch die vielfältigen Möglichkeiten interaktiver Kommuni- kation und der Nutzung unterschiedlicher medialer Präsentationsformen eröff- nen sich neue Wege der Wissens- und Kompetenzvermittlung. Erfahrungen mit internetbasierten Lehr-/Lernangeboten liegen inzwischen an fast allen 1 deutschen Hochschulen vor. Für Bibliotheken ergeben sich hier neue Möglichkeiten, ihre Schulungsaktivitä- 2 ten attraktiver und effizienter zu machen. Sie können die an den meisten Hochschulen inzwischen installierten E-Learning-Systeme nutzen, um Veran- staltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz anzubieten. Erste Erfahrungen in der Nutzung eines solchen E-Learning-Systems wurden an der Universitätsbibliothek Heidelberg gesammelt. Dort wird das im Campus 3 bereitgestellte E-Learning-Programm ,,WebCT" für die Erstellung eines Kur- ses zum Thema ,,Vermittlung von Informationskompetenz für Psychologen" 1 Seit Mitte der neunziger Jahre wird das Internet im Bildungsbereich genutzt. Insbe- sondere in den USA und Australien wurden sehr früh die pädagogischen Potentiale erkannt und entsprechende Softwareentwicklungen vorangetrieben. Eine erste Re- flexion dieser Entwicklung aus bibliothekarischer Sicht ist zu finden bei: Homann, Benno: Der Wandel des universitären Lehr- und Lernkontextes durch Multimedia - Eindrücke und Folgerungen von der Learntec 98, in: ZfBB 45 (1998) 5, S. 586 ­ 592 2 An den meisten Hochschulbibliotheken werden inzwischen Schulungen bzw. Veran- staltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz angeboten. Die Notwendig- keit hierfür wird inzwischen nach der SteFI- und der PISA-Studie kaum mehr bestrit- ten. Die rückläufigen Teilnehmerzahlen bei einigen Angeboten zeigen jedoch, dass die Veranstaltungen bzw. die Inhalte stärker in die Fachcurricula verankert und neu- ere flexiblere Lernmöglichkeiten, wie sie das Internet bietet, genutzt werden müs- sen. 3 Neben WebCT gibt es inzwischen ein Fülle weiterer E-Learning-Systeme z.B. Ari- adne, Blackboard, Clix, Hyperwave, Time4You. Eine vergleichende Analyse von E-Learning-Software ist zu finden unter http://www.edutech.ch/edutech/tools/grid_e.asp 1590 BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.