Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

Informationsvermittlung THEMEN Erfahrungsgemäß möchten einige Dozenten ihre Vorlesungsmaterialien nur innerhalb des Campus anbieten. Dieser Fall trifft v.a. dann zu, wenn die urhe- berrechtliche Situation nicht abschließend geklärt werden kann. Die Intranet- Lösung der ETH E-Collection wurde im Sommer 2002 eingeführt. Bei diesen 9 Dokumenten wird bei Aufruf des Volltextes zuerst die IP-Adresse des Rech- ners geprüft. Nach erfolgter IP-Kontrolle wird der Volltext nur Angehörigen der ETH Zürich angezeigt; externe Benutzer erhalten eine entsprechende Mel- dung. Für die Wortsuche steht ein entsprechendes Suchfeld auf allen relevanten Webseiten der ETH E-Collection zur Verfügung. Die Suchanfrage wird als Ex- pertensuche direkt an den Bibliothekskatalog NEBIS weitergereicht und trifft ausschließlich Titeleintragungen der E-Collection. Der Versuch, eine Internet- Suchmaschine zu nutzen, erwies sich aufgrund der ungenügenden Indexzei- ten als sehr unbefriedigend und musste leider storniert werden. 5. Inhalt der Sammlung Im September 2002 umfasste die ETH E-Collection insgesamt 3.111 Doku- mente. Eine Aufschlüsselung der Dokumente nach Dokumententyp zeigt fol- gende Verteilung: Dokumententyp Anzahl Dokumente ETHZ Dissertationen (Volltext + Abstract) 1137 ETHZ Dissertationen (nur Abstract) 769 Habilitationsschriften 4 Berichte 192 Diplomarbeiten 54 Semesterarbeiten 23 Lehrmaterialien 77 Tagungsberichte 164 9 Diese IP-Kontrolle wird durch das zweite Perl-Programm (Show.pl) gesteuert. BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 11 1587
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.