Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue36.2002 (Rights reserved)

THEMEN Erschließung II. Der Katalog der Bibliothek Die Verzeichnung im Katalog beginnt mit dem Jahr 1931. Bis 1982 wurde die Erfassung der Bestände nach oft schwankenden Hausregeln geführt. Die Qualität dieser Aufnahmen ist nach heutigen Gesichtspunkten betrachtet sehr gering. Hier ein freilich recht extremes Beispiel: Gut sichtbar wird dabei, dass all denjenigen, die nicht eingehend geschult sind, nur schwer zu vermitteln ist, in welcher Weise sie die Signaturen auf die einzelnen Bände zu beziehen haben, geschweige denn wie sie aus den An- gaben einen Standort des Buches ermitteln sollen. Seit 1983 wird nach den RAK-WB katalogisiert. Der Kartenbestand insgesamt umfasst 324.424 Katalogkarten, davon sind ca. 154.000 seit dem Jahr 1983 hinzugekommen. Mit Beginn des Jahres 1997 werden die Katalogdaten mit Hilfe des EDV-Programms Allegro erfasst. Das Nachlegen der Katalogkarten für alle Bücher, die nach 1996 erschienen sind, wurde abgebrochen. Für die neu hinzukommenden Bücher mit einem Er- scheinungsjahr vor 1997 wurden bis zum Beginn der Retrokonversion weiter- hin Karten in den Zettelkatalog nachgelegt. 1548 BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.