Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue36.2002 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN Pressemitteilung Ende Juni 2002 wurde in Abstimmung mit dem ZPID eine Pressemitteilung über die Virtuelle Fachbibliothek Psychologie erstellt und an 17 Fach- und Verbandszeitschriften verschickt. Gleichzeitig wurde diese Pressemitteilung auch über den Presseverteiler der Universität des Saarlandes versendet, um auch weniger fachnahe Medien zu erreichen. Über den Presseverteiler der 37 Universität des Saarlandes konnte die Mitteilung in den umfangreichen E- 38 Mail-Verteiler des Informationsdienstes Wissenschaft IDW (mit rund 10.000 potentiellen Empfängern) gestreut werden. So wurden auch Publikationen er- reicht, für die eher der informationstechnische Aspekt einer Virtuellen Fach- bibliothek interessant sein dürfte. Inhalt der Pressemitteilung war - neben der Darstellung des Projekts ,,Virtuelle Fachbibliothek Psychologie" - die Beschreibung des Angebotsumfangs und der Hinweis auf ein etwaiges neues Projekt, das auf die Verschmelzung des Fachinformationsführers Psychologie FIPS der Virtuellen Fachbibliothek Psy- chologie und des Linkkatalogs ,,Psychologie im Internet" des ZPID zielt. Einführung des Newsletter Seit Juni 2002 können Benutzer den Newsletter der Virtuellen Fachbibliothek Psychologie abonnieren. Der Newsletter der Virtuellen Fachbibliothek Psycho- logie erscheint monatlich und weist die Abonnenten auf ausgewählte psycho- logische Internet-Seiten und Online-Angebote hin. Außerdem erhalten sie ak- tuelle Informationen über unsere Angebote. Besucher unserer Seiten werden auch darum gebeten, uns Veranstaltungstermine mitzuteilen. Auf diese Ter- mine wird dann gegebenenfalls im Newsletter hingewiesen. Außerdem wurde ein Newsletterarchiv eingerichtet, in dem vergangene Ausgaben des Newslet- ters abgelegt sind. Die Beantragung einer ISSN für den Newsletter wird über- dacht. Newsletter werden im Online-Bereich vielfach als überaus effektives Mittel zur Kundenbindung angesehen. Wir versprechen uns vom Erscheinen des News- letters neben der weiteren Etablierung und Abrundung unseres Angebotes ei- ne verstärkte Bindung der Nutzer an die Virtuelle Fachbibliothek Psychologie. Wir besitzen nun mit dem Newsletter ein eigenes Marketinginstrument, das 39 uns einen zusätzlichen Kanal für die Öffentlichkeitsarbeit eröffnet. Außerdem erhoffen wir uns vom Newsletter einen regeren Austausch mit unseren Benut- 37 http://fips.sulb.uni-saarland.de/pm.htm 38 http://idw-online.de 39 Wir werden ihn z.B. zum Bewerben unseres Archivierungsangebotes nutzen. BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 11 1523
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.