Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

THEMEN Digitale Bibliothek Neben der passwortgeschützten Experteneingabemaske wurde auch ein neu- es, offenes und nicht passwortgeschütztes Eingabeformular für Besucher ein- gerichtet. Über dieses Formular gab es nur unwesentlich mehr Meldungen als über das Expertenformular. Relativ intensiv genutzt wurde die den Besuchern eingeräumte Möglichkeit, uns eine Quelle mitzuteilen, indem sie einfach eine URL per Formular übermitteln. Öffentlichkeitsarbeit Ziel der über verschiedene Wege betriebenen Öffentlichkeitsarbeit war es, die Virtuelle Fachbibliothek Psychologie als Informationsanbieter im Bereich psy- chologischer Fachinformationen zu etablieren. Webbezogene Öffentlichkeitsarbeit Um das Angebot der Virtuellen Fachbibliothek Psychologie publik zu machen, wurde ab September 2001 im World Wide Web intensiv Werbung betrieben. Seit März 2002 wird das Angebot im World Wide Web punktuell - etwa bei 35 Erweiterungen unseres Angebotes - beworben. Nach einer sehr positiven Besprechung des Queryservers - der Metasuchmaschine der Virtuellen Fach- 36 bibliothek Psychologie - im Newsletter des Onlineangebotes Virtual Chase wurde für die Metasuchmaschine verstärkt Öffentlichkeitsarbeit in englisch- sprachigen psychologiebezogenen Online-Angeboten gemacht. Poster Nach dem Modell des Posters, mit dem sich die Virtuelle Fachbibliothek Psy- chologie auf der IuK 2002 in Ulm präsentierte, wurden Ende April 2002 140 Poster im DIN A 3 Format an 67 psychologische Fachbereiche und Institute in Deutschland verschickt. Im Anschreiben baten wir darum, diese Plakate im Fachbereich, der Institutsbibliothek oder im CIP-Pool aufzuhängen, stellten unser Angebot vor und regten an, von den Institutsseiten darauf zu verlinken. 35 Unbeabsichtigt geriet auch unsere Online-Umfrage (s.u.) zur webbezogenen Öffent- lichkeitsarbeit. Wir nutzten Online-Angebote von Fachzeitschriften und Verbänden, um unsere Online-Umfrage publik zu machen. Wie sich herausstellte, wurden zahl- reiche Nutzer erst durch den Verweis auf unsere Umfrage auf unser Angebot aufmerksam. 36 http://www.virtualchase.com 1522 BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.