Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

THEMEN Benutzung § Bestandsverzeichnisse aus Anlass von Ju- biläen, zu aktuell diskutierten Themen usw. (natürlich mit Bildern, Zitaten, einem be- trachtenden Vorwort und vielleicht einem Beitrag eines Wissenschaftlers oder einer anderen Autorin) 12. Weitere Möglichkeiten: § Musik, Theater, Kunst, Literatur, Wissen- schaft in der Bibliothek veranstalten (Auto- renlesungen, Vorträge, Diskussionsforen ...) § Service ,,Medienkiste" ­ Zu einem bestimm- ten Thema werden passende Medien für ei- ne Lerngruppe herausgesucht, so dass die Gruppe schon einen Einstieg ins Thema hat. Oder: Die Medienkiste enthält bestimm- te Titel, die der Auftraggeber sich wünscht. Die Medienkiste wird vom Auftraggeber in der Bibliothek abgeholt und in der Schule, dem Seminarraum oder einem anderen Ler- nort außerhalb der Bibliothek eingesetzt. Der Auftraggeber kann die Medienkiste na- türlich auch innerhalb der Bibliothek nutzen. § Bibliothekszeitschrift mit anregenden Bei- trägen, Neuerwerbungshinweisen, Hinwei- sen zum Service, Veränderungen usw. (Zielgruppe: Bibliotheksbesucher) § Veranstaltung ,,Blick hinter die Kulissen": mit den Themen ,,Wie funktioniert eine Bib- liothek?" und ,,bibliothekarische Berufe" Vielleicht wird nun der eine oder die andere sagen, dass mit einer solchen I- dee von Bibliothekspädagogik, nach der auch Hochschulbibliotheken, Landes- oder Forschungsbibliotheken Schüler edukativ betreuen können, in den Auf- gabenbereich einer Stadt- oder Gemeindebibliothek eingegriffen wird. Andere werden vielleicht den Standpunkt vertreten, dass sich Hochschulbibliotheken nicht um Schüler edukativ zu kümmern haben, da die Zielgruppe der Hoch- schulbibliotheken aufgrund der Zugehörigkeit zu einer Hochschule allein die Studierenden und Hochschullehrer sind. Ich würde antworten, dass eine Bibliothekspädagogik keine Schüler- Pädagogik ist. Sie kann es sein, wenn man den Schwerpunkt darauf legt. Sie 1504 BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.