Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

THEMEN In Spanien unterwegs nach Europa AVE (Alta Velocidad Española): Strukturveränderungen im Hochgeschwindigkeitstempo Regine Schmolling Seien wir ehrlich: als sonnenhungrige Nordeuropäer kennen und lieben wir spanische Strände und spanischen Rotwein, aber kennen wir auch die Orga- nisationsstrukturen spanischer Bibliotheken, beziehen wir bei internationalen Kooperationsprojekten spanische Partnereinrichtungen ein? Was wissen wir über ihre Katalogisierungsregeln, ihre Klassifikation, sind wir über spanische Konsortialverträge von Onlinedatenbanken, über Digitalisierungsprojekte his- torisch wertvoller Buchbestände informiert? Der europäische Gedanke der be- ruflichen Freizügigkeit wird als Herausforderung für die Konzeption deutscher Ausbildungsstrukturen gesehen, aber was wissen wir über die Aus- und Fort- bildung der Informationsfachleute in romanischen Ländern? Welche nationa- len Fachverbände gibt es, welche Bibliotheksforen? Wir verfügen zwar über eine einheitliche Währung, aber der auch wirtschaftlich notwendige Vernet- zungsgedanke der europäischen Informationswelt ist in der deutschen Biblio- thekspraxis noch viel zu wenig präsent. Nachdem bereits anlässlich einer mit großer Resonanz im Sommer 2001 von Dr. Juan-Antonio Cervelló durchgeführten Informationswoche zu aktuellen Entwicklungen im deutschen Bibliothekswesen für spanische und lateinameri- kanische Bibliothekare erste fachliche Kontakte mit den spanischsprachigen Kollegen und Kolleginnen geknüpft worden waren, lud im November 2001 das spanische Kultusministerium in Kooperation mit Bibliothek & Information Inter- national zehn deutsche Vertreter des Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliothekswesens, der Spezialbibliotheken und Ausbildungseinrichtungen zu einer Informationsreise durch Spanien ein. In den Comunidades (Ländern) Madrid, Castilla-La Mancha (Toledo) und An- dalucía (Granada und Sevilla) wurden wissenschaftliche und öffentliche Biblio- theken besichtigt und anschließend an Vorträge der deutschen Teilnehmer über neuere Entwicklungen im deutschen Bibliothekswesen in den biblio- thekswissenschaftlichen Fachbereichen der Universidad Carlos III de Madrid (Prof. Dr. U. Krauss-Leichert, U. Lang) und der Universidad de Granada (Dr. H. Neisser, P. Altekrüger), dem Consejo Superior de Investigaciones Científi- cas (Dr. R. Schmolling) und der Biblioteca Castilla ­ La Mancha (Dr. A. Flem- ming) über Fachfragen diskutiert. BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 2 141
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.