Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue36.2002 (Rights reserved)

THEMEN Beruf Themenbereich "CPE developing information literacy" Für diesen Bereich war der Vortrag von Penny Moore (auch für ihre Mitautorin Nicki Page), Neuseeland, zum Thema ,,Cognitive Apprenticeship in Education and Information Literacy" (,,Kognitive Lehrzeit im Bereich der Ausbildungs- und Informationskompetenz") bezeichnend und vielleicht sogar in einem gewissen Maß auf bundesdeutsche Verhältnisse übertragbar ­ sofern die Nach-PISA- Unterstützung für Schulbibliotheken dieser Sparte tatsächlich mehr Bedeutung zukommen lassen wird. Die Autorinnen berichteten von der Erfahrung, dass Schulbibliotheken in Neuseeland bei den Förderprogrammen zur Informati- ons- und Kommunikationstechnik lange Zeit nur wenig berücksichtigt worden waren. Lehrer betrachteten die dort in jeder weiterführenden Schule beschäf- tigten Bibliothekare nicht als naheliegende Kooperationspartner bei informati- ons-(tech-nik)-relevanten Themen. Daraufhin wurde eine Website (http://akopai.wce.-ac.nz/~infolit/website/) aufgebaut, über die Materialien für Informationskompetenz-Schulungen bereitgestellt werden. Über die Nutzung dieses Angebotes wurde nun berichtet: Ein auffälliges Ergebnis dabei war, dass Lehrer von Grundschulen (primary schools) die Materialien intensiver und flexibler nutzten als Lehrer weiterführender Schulen (secondary schools). Diese waren nach eigenen Angaben in ihrer Unterrichtsgestaltung zu sehr von Lehrplanvorgaben und Prüfungsanforderungen eingeschränkt. Für die Ansät- ze hierzulande könnte dies ­ eine gewisse Übertragbarkeit vorausgesetzt - darauf hindeuten, dass entsprechende Angebote in den Grundschulen viel- leicht den größeren langfristigen Effekt hinsichtlich der erwünschten Informati- onskompetenz von Schülern haben könnten als Programme, die für ältere Schüler gedacht sind. Themenbereich "Virtual Delivery of CPE" Kornelija Petr aus Kroatien berichtete (auch für ihre Mitautorinnen Radovan Vrana und Tatjana Aparac) unter dem Titel ,,Web Based LIS Education: Poten- tials and Feasability of Regional Models" (Webbasierte bibliotheks- und infor- mationswissenschaftliche Ausbildung: Potentiale und Durchführbarkeit regio- naler Modelle"). Sie stellte dabei ein erfolgreiches Projekt vor, in dem Mitarbei- ter von kroatischen Bibliotheken, die keine bibliothekarische Ausbildung erhal- ten haben, im Rahmen von Fernlehrangeboten der Universität von Osijek eine bibliothekarische Qualifizierung erlangen. Nur durch die Teilnahme an ent- sprechenden bibliothekarischen Kursen bzw. im konkreten Fall an den Fern- lehrangeboten ist es ihnen möglich, weiterhin qualifizierte Funktionen in Biblio- theken zu übernehmen. Abweichend von dem im Tagungsband abgedruckten Beitrag stellte die Autorin Evaluationsergebnisse zum ersten Praxistest des 1216 BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 10
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.