Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

Benutzung THEMEN in der Presse (Schlagzeile in der Tageszeitung ,,Die Rheinpfalz": ,,Oft einfacher als Frau denkt" oder in der ,,Pirmasenser Zeitung": ,,Damit nicht immer der En- kel ran muss") und in den Rundfunksendern SWR4 und Hitradio RPR1 melde- te sich in den Bibliotheken eine neue Welle interessierter Frauen aus der Re- gion, die jedoch alle zu ihrer großen Enttäuschung auf kommende Kurse vertröstet werden mussten. Teilnehmerinnen Die Bandbreite der Teilnehmerinnen reichte von Auszubildenden über junge Mütter bis hin zu Rentnerinnen. Den Hauptanteil unter den Kursteilnehmerin- nen bildeten Frauen im Alter von 40 bis 60 Jahren. Die älteste ,,Internet- Schülerin" war eine Achtzigjährige aus Limburgerhof, die durch das ,,Internet- Fitness-Programm für Frauen" in ihrem Vorhaben bestärkt wurde, sich doch noch einen eigenen Internet-PC anzuschaffen. Als Beweggrund an der Schulungsreihe teilzunehmen, gab die Mehrheit der Frauen an, sich persönlich weiterbilden zu wollen. Viele der älteren Teilneh- merinnen waren auch einfach neugierig, zu erfahren, was es denn mit dem Medium Internet auf sich hat. Die Arbeit in Kleingruppen zu zweit oder dritt an einem Internet-Arbeitsplatz wurde von den meisten Frauen als durchweg positiv empfunden. Auf diese Weise konnten der Reihe nach alle selbst aktiv werden und ihre Probleme gemeinsam in der Gruppe lösen. In vielen Kursen kamen so, unabhängig von Alter oder Beruf, richtig gute Teams zustande, die sich hervorragend ergänz- ten und gutgelaunt versuchten, die Aufgaben der Referent/innen zu lösen. Referenten Durchgeführt wurden die Kurse neben mir von Elisabeth Stengel und Stephan Bormann, beide angehende Pädagogen, sowie Johannes Stengel, der auch das Manuskript für den Kurs ,,Sicherheit im Netz: Einkaufen, Online-Banking und Jugendschutz" verfasst hat. Fazit Wie aus den Teilnehmerzahlen in der Projektphase und den mancherorts lan- gen Vormerklisten für künftige Internet-Kurse in den Bibliotheken hervorgeht, ist das Modellprojekt ,,Internet-Fitness-Programm für Frauen" sehr erfolgreich verlaufen. Rund 1000 Plätze konnten in 105 Internet-Kursen in den 21 beteiligten öffentlichen Bibliotheken vergeben werden. Die Teilnehmerzahlen in den einzelnen Kursen schwankten zwischen sechs bei nur zwei Internet- BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 8/9 1045
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.