Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

Erschließung THEMEN den Bibliotheken personalintensive Folgearbeiten in erheblichem Umfang zu 31 ersparen und um die Qualität dieser Dateien für ihre Nutzer zu erhalten. Für die Machbarkeitsstudie sind achtzehn Monate angesetzt. Sollte nach Vor- liegen der Studie entschieden werden, dass ein Regelwerkswechsel nicht wirtschaftlich ist, wären fast zwei Jahre, die für die Fertigstellung der RAK2 32 genutzt werden könnten, verloren. Die Regelwerksarbeit wurde in den letz- ten Jahren zu oft unterbrochen und verzögert, als dass dies jetzt erneut in Kauf genommen werden sollte. 31 Eine Umarbeitung hätte einen auf längere Zeit inkonsistenten Datenbestand zu Fol- ge und die alte Qualität der Normdateien wäre nur mühsam, wenn überhaupt, wie- der zu erreichen. 32 Ein interessantes Meinungsbild hat die von Bernhard Eversberg initiierte Online- Umfrage zu AACR/MARC ergeben: von 1364 Teilnehmern, die ihre Stimme und oft auch ausführliche Kommentare in der Zeit vom 18.3. bis 3.4.2002 abgaben, spra- chen sich 1170 für die Beibehaltung der RAK und nur 175 für eine Einführung der AACR aus (19 äußerten keine Meinung zu den Regelwerken). Die Auswertung ist unter http://subito.biblio.etc.tu-bs.de/aacrumfr/ zu finden. BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 7 893
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.