Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue36.2002 (Rights reserved)

Erschließung THEMEN wurde bereits 1998 aufgegeben. Inzwischen ist unumstritten, dass unter- schiedliche nationale Ansetzungen ihre Berechtigung haben und nicht aufge- geben werden müssen. Die 1999 gegründete Working Group on Functional Requirements and Numbering of Authority Records (FRANAR) strebt unter anderem die Schaffung einer virtuellen internationalen Normdatei über die ge- genseitige Verankerung nationaler Normnummern an. In einem weiteren Schritt wäre die Einführung einer seit längerem diskutierten internationalen Normdatennummer (ISADN, International Standard Authority Data Number) denkbar, vielleicht wäre diese und die dafür aufzubauende Organisations- struktur aber durch die gegenseitige Verlinkung bereits nicht mehr erforder- 28 lich. Auch im Bereich der Zeitschriftenkatalogisierung gibt es Ansätze, die, ohne extreme Eingriffe in die bereits vorhandenen Aufnahmen, eine internationale Vereinheitlichung ermöglichen könnten. Mit einem ISST (International Stan- 29 dard Serial Title), der nach allgemein vereinbarten Regeln bestimmt würde, könnte ein international gültiger Titel für eine Zeitschrift bzw. einen definierten Zeitabschnitt dieser Zeitschrift festgelegt werden, der nicht zwangsweise mit der Ansetzung in einer nationalen Datenbank identisch sein müsste. Über die- sen ISST könnten auch die auf Grund unterschiedlicher Splitregeln vorhande- nen unterschiedlichen Entitäten, die für den Altbestand nur mit großem Auf- wand angepasst werden könnten, zusammengeführt werden. Prinzipiell wäre auch über die in den ZDB-Daten enthaltenen Verknüpfungen eine Zusammen- führung von gesplitteten Aufnahmen zu einer virtuellen Gesamtaufnahme denkbar. Größere Auswahl bei der Neubeschaffung von Bibliothekssoftware Würde die Einhaltung der anglo-amerikanischen Standards ausreichen, stün- de sicherlich eine größere Auswahl an Bibliothekssoftware zur Verfügung. Einschränkend muss allerdings gesagt werden, dass der Einsatz anglo- 28 Hier soll nur auf die Ausführungen zu einer virtuellen internationalen Normdatei von Barbara B. Tillett in ihrem am 11. April 2002 auf dem Bibliothekartag in Augsburg gehaltenen Vortrag Die AACR: Aktuelle Revisionsvorhaben und zukünftige Entwick- lungen, auf den Bericht der deutschen Vertreter über die Veranstaltungen der Divi- sion IV Bibliographic Control der 67. IFLA General Conference 2001 in Boston (BIBLIOTHEKSDIENST 35 (2001),11, vor allem S. 1502 - 1504) und auf den Beitrag Bibliothekarische Globalisierung = AACR2 : gibt es alternative Lösungsmöglichkei- ten? von Sigrun Putjenter (IIE aktuell, 20 (2002), S. 1 - 3) hingewiesen werden. 29 Eine Beschreibung dieser Überlegungen ist in dem Papier Serial standards in con- vergence : ISDB(S) developments von Ingrid Parent für die 66. IFLA-Konferenz 2000 in Jerusalem zu finden: http://www.ifla.org/IV/ifla66/papers/134-164e.htm BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 7 891
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.