Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN Informations- und Wissensmanagement im Kontext strategischer Ziele Mit diesem Thema beschäftigten sich die nachfolgenden Vorträge. Dr. Anne Petry-Eberle, seit fünf Jahren Leiterin der Fachinformation der Daim- ler Chrysler AG in Stuttgart stellte die Konzernstrategie dar, die eine starke Veränderung durchlaufen hat mit einer Konzentration auf Entwicklung, Ferti- gung und Vertrieb. Das Unternehmen hat das Ziel, dem Wettbewerb immer ein Stück voraus zu sein. Die globale Präsenz wird durch starke Partner si- chergestellt. Dabei brauchen Innovationen Informationen und Wissen, um Marktvorteile nutzen zu können. Aus ihrer Sicht werden dabei Wertsteigerungen durch die Kombination von Wissensmanagement und e-business erreicht. Dazu wurde DCX-Net entwickelt, das alle e-business Aktivitäten von Daimler Chrysler bündelt. Angeschlossen wurde 2001 DCelife, eine weltweite Mitarbei- tervernetzung, für deren Nutzung spezielle Qualifizierungsmaßnahmen und Lernprogramme angeboten werden. Hier werden externe und interne Informa- tionen auf einem Mitarbeiterportal gebündelt. In der Corporate University sind die Experten des Wissensmanagements ver- netzt, die Knowledgement-Projekte initiieren und begleiten. Als Beispiel nann- te Dr. Petry-Eberle die PKW-Fertigung, in der Tech-Clubs, Expertennetzwer- ke, aufgebaut wurden, die wiederum eine Knowhow-Datenbank erstellten, aus dem sich das M-B Engineering Book of Knowledge entwickelte. Die Abteilung Fachinformation stellt ebenfalls externe Informationen zur Ver- fügung. Auch diese Abteilung kennt die Kerngeschäfte und Strategien und ar- beitet in den Tech-Clubs mit. Die technische Ausstattung in dieser Abteilung ist die gleiche wie bei den internen Kunden. Zu Beginn eines Produktentstehungsprozesses ist der Bedarf an externen In- formationen am größten. Diese Informationen sind am Markt für jeden Wett- bewerber verfügbar, haben allerdings nur einen unterstützenden Charakter bei der Entwicklung von neuen Produkten. Gerade daher muss an dieser Stelle kostenbewusst gedacht werden. In der Abteilung Fachinformation wird zukünftig das online-bidding als Alternative zu Verhandlungen mit externen Informationsanbietern und teuren Lizenzverträ- gen getestet. Im Anschluss stellte Dr. Ehrfried Büttner, seit sechs Jahren Leiter des Corpo- rate Information Research Center der Siemens AG in München das Informati- BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 5 599
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.