Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue36.2002 (Rights reserved)

THEMEN Erschließung hoch genug eingeschätzt werden und darf keinesfalls leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden: Eine einzige Korrektur im deutschen Normsatz führt dazu, dass Ansetzungsformen in allen damit verknüpften Titelaufnahmen automa- tisch bereinigt sind. Außerdem eröffnet die ID-Nummern-Verknüpfung zwischen Datensätzen auch ein komfortableres Rechercheverfahren, das sogenannte satzübergreifende Retrieval. Z.B. ist damit eine kombinierte Suche mit Verweisungsformen einer Körperschaft und Stichwörtern eines Titels möglich, ohne dass sämtliche Ein- tragungselemente des Körperschaftssatzes ein zweites Mal im Titelsatz er- fasst würden. Auch die klassische Frage des alphabetischen Kataloges, wel- che Werke ein Urheber veranlasst und herausgegeben hat, kann nur so be- antwortet werden. 2 ZDB Bei der ZDB wären bei einem Regelwerks- bzw. Formatwechsel vor allem fol- gende Problemfelder zu beachten: 2. 1 Mehrdateienstruktur der ZDB Die in MARC bisher fehlenden Verknüpfungsmöglichkeiten (vgl. unter 1.4) sind für das ZDB-System unverzichtbar: Neben den dateiübergreifenden Verknüpfungen, z.B. zwischen Normdatei und bibliographischer Titeldatei kennt die ZDB Verknüpfungen auch innerhalb der Titeldatei, z.B. um Früher-Später- und andere bibliographisch relevante Be- ziehungen zwischen Zeitschriftensätzen auszuweisen. Diese dateiinternen Verknüpfungen bieten nicht nur ein einfaches Navigieren zwischen den ver- wandten Sätzen, sondern ermöglichen wie oben beschrieben vereinfachte Korrekturverfahren, indem eine Korrektur der Ansetzungsform eines Titelsat- zes automatisch zur Bereinigung der über die Verknüpfungs-ID-Nummern ex- pandierten Ansetzungsformen in allen mit dem Ausgangssatz verknüpften Ti- telaufnahmen führt. 2. 2 Unterschiedliche Sachtitel-Entitäten durch verknüpfte Körperschaften Die unter Punkt 1.1 - 1.3 beschriebenen Regelwerksunterschiede haben wie- derum weitreichende Auswirkungen auf Zeitschriftentitel, die mit Körperschaf- 14 ten verknüpft sind, und zwar sowohl im Falle der Urheberwerke als auch bei 14 ZDB: Siemens-Aktiengesellschaft AACR2: Siemens-Aktiengesellschaft Annual report // Siemens, Annual report / Siemens 476 BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 4
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.