Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue36.2002 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN Die Phase des Aufbaues der Basisdienste war im Wesentlichen im Dezember 2000 mit dem Ende des KOBV-Projektes abgeschlossen. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass durch die Zusammenarbeit der Bibliotheken im Ver- bund ein Mehrwert für die Nutzer und für die Bibliotheken entstanden ist. Liegt der Mehrwert der KOBV-Basisdienste für den Nutzer insbesondere in den ver- besserten Recherchemöglichkeiten, die ihm die KOBV-Suchmaschine bietet, so ist der Mehrwert für die Bibliotheken auf mehreren Ebenen auszumachen, angefangen von den erweiterten Zugriffen auf die lokalen Bestände durch die KOBV-Suchmaschine, über die Unterstützung in der täglichen Arbeit bis hin zu finanziellen Vorteilen bei der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen und dem technischen Know-how in der KOBV-Zentrale. 2 Erste Ausbaustufe Auf der technischen Ebene geht die erste Ausbaustufe im Wesentlichen ein- her mit der Entwicklung der 2. Version der KOBV-Suchmaschine, auf der or- ganisatorischen Ebene mit dem Aufbau der Verbundstrukturen. Diese Phase kann im November 2001 als abgeschlossen angesehen werden: Die Gremien des KOBV wurden am 23. Oktober 2001 konstituiert; die ,,neue" KOBV- Suchmaschine läuft seit 12. November 2001 im Probebetrieb. Sie ersetzt die 1. Version und ist unter derselben, bereits geläufigen Adresse im Internet zu erreichen: http://www.kobv.de/suche . 2.1 Mehr Kataloge Ein wesentliches Anliegen der KOBV-Zentrale besteht darin, mehr Kataloge - und damit mehr Inhalt - in die KOBV-Suchmaschine zu integrieren. Die 2. Version der KOBV-Suchmaschine bietet an dieser Stelle erweiterte Möglich- keiten: · Zusätzlich zur Einbindung über Z39.50 können Bibliotheken und weitere Informationsanbieter künftig auch über HTTP in die KOBV-Suchmaschine integriert werden. Diese neue Möglichkeit wurde beispielsweise genutzt, um den OPAC der Staatsbibliothek zu Berlin über die KOBV- Suchmaschine recherchierbar zu machen. · Was die Formate anbelangt, können künftig nicht allein Bibliotheken mit MAB2-Schnittstelle eingebunden werden, sondern auch Bibliotheken mit MARC-basierten Formaten. Auf diese Weise sind zum Beispiel nun auch Bibliotheken mit dem Lokalsystem Horizon, die lediglich UNIMARC liefern können, in die KOBV-Suchmaschine integrierbar. Darüber hinaus sind in der 2. Version der KOBV-Suchmaschine alle deut- schen Verbünde recherchierbar, eine Funktionalität, die bislang lediglich die BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 4 457
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.