Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 36.2002 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN Publikationsprozesses16 werden die Layoutänderungen unmittelbar und einheitlich für das gesamte Portal sichtbar. Textbearbeitung Autor Text Layout-Template (Abbildung 2) (Abbildung 3) Publikation publizierte WWW-Seite Abbildung 1 : Veranschaulichung des Publikationsprozesses 3.2 Eingabe von Texten ohne technische Grundkenntnisse Die in Abschnitt 2.6 angestellten Überlegungen machen deutlich, dass der Umweg der Informationen von den Produzenten über technisch geschulte Mit- arbeiter nicht ideal ist. Content-Management-Systeme bieten in der Regel die Möglichkeit, die vom Layout unabhängigen Informationsinhalte (vgl. Abschnitt 3.1) einer WWW-Site durch einfache WYSIWYG-Editoren oder über WWW- Formulare zu bearbeiten. HTML-Kenntnisse werden für die Textgestaltung in der Regel nicht benötigt. Abbildung 2 zeigt den Textbearbeitungseditor des an der SUB Hamburg eingesetzten CMS, der für zugelassene Bearbeiter unmittelbar von der zu bearbeitenden WWW-Seite im Portal aufgerufen wer- den kann. Abbildung 2: Beispiel für den Online-Editor des von der SUB Hamburg verwendeten CMS. 16 Es gibt auch CMS deren Inhalte ohne einen separaten Publikationsprozess dyna- misch, bei Aufrufen einer WWW-Seite, aus Template und Textinhalt aufgebaut wer- den. Auf Vor- und Nachteile beider Varianten soll hier nicht näher eingegangen wer- den. BIBLIOTHEKSDIENST 36. Jg. (2002), H. 3 289
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.