Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 35.2001 (Rights reserved)

Leihverkehr THEMEN Von den insgesamt möglichen Gesamteinsparungen in Höhe von 3,64 Mio. DM konnten im Laufe des Projekts ca. 1,84 Mio. DM ausgeschöpft werden. Das höchste Einsparpotenzial war in der Südwest-Region vorhanden, de facto beträgt es circa 300.000 DM. Triebel erläuterte im Folgenden die Ergebnisse der Laufzeitenuntersuchung und der Mengenerhebung, die im Mai/Juni 2000 bundesweit durchgeführt wurden. Nach Auswertung der insgesamt 944 zu- rückgeschickten Laufzeitenbögen beträgt die durchschnittliche Laufzeit für alle an der Umfrage beteiligten Leihverkehrsregionen im Durchschnitt sechs Arbeitstage (Bearbeitung des Buches in der gebenden Bibliothek; Transport innerhalb der Leihverkehrsregion, i.d.R. per Bücherauto, und Weitertransport über die Grenzen der Leihverkehrsregion hinaus per Containerdienst in die nehmende Bibliothek). Die Laufzeitermittlung für den Bereich des Bücherau- tos Baden-Württemberg/Pfalz/Saarland ergab den Durchschnitt von drei (!) Arbeitstagen; in einigen Fällen waren die Sendungen sogar innerhalb von nur zwei Arbeitstagen zugestellt. Die Mengenerhebung wurde durchgeführt, um aktuelle Erkenntnisse zu Ver- änderungen in den Transportströmen und zum Verhältnis der gebenden/neh- menden Leihverkehrsregionen zu gewinnen. Da die erhobenen Zahlen erheb- lich von einer bereits 1997 durchgeführten Statistik differierten, wurden in der Diskussion Gründe genannt, die sehr wahrscheinlich für die Abweichung ur- sächlich sind: · die Erhebung 2000 wurde im Mai/Juni durchgeführt, wohingegen die Statis- tik 1997 im benutzungsintensivsten Monat Februar stattfand; · 1998 hatte die Erhöhung der Fernleihgebühren in Baden-Württemberg von 1,- DM auf 3,- DM volle Wirkung gezeigt. Folge: starker Rückgang der Fern- leihbestellungen, der sich bis zum Erhebungszeitraum im Mai/Juni 2000 nicht wieder normalisierte; · die Subito-Bestellungen haben in den letzten Jahren erheblich zugenom- men. Bei den Liefersalden ist der Erhebung zu entnehmen, dass die Region BAW von einer nehmenden zu einer gebenden Region geworden ist (Unterschied: 12.000 Sendungen). Im Rahmen des TOPs ,,Nutzung von Verbundkatalogen/Datenbanken im Leih- verkehr" stellte Petra Dietz (LB Speyer) die Virtuelle Bibliothek Rheinland-Pfalz (VBRP) und den darauf aufsetzenden Lieferdienst VBRPexpress vor, einen Bestelldienst für rückgabepflichtige Medien im WWW.5 Die Lieferung von Me- 5 Weitere Infos sind unter der URL erreichbar. BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 2 199
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.