Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 35.2001 (Rights reserved)

THEMEN Recht Der Bibliotheksdirektor als Vorgesetzter, Fachvorge- setzter, Dienstvorgesetzter oder Weisungsberechtigter Zugleich eine Klärung der Begriffe Dienstaufsicht und Fachaufsicht Jürgen Christoph Gödan Befragt man die Bibliotheksordnungen deutscher Hochschulen zur Vorgesetz- teneigenschaft des Bibliotheksdirektors, so bekommt man viele einander wi- derstreitende Antworten. Die Lage ist verworren, und man kann sich des Ein- drucks nicht erwehren, dass in einzelnen Fällen die Satzungsgeber diese zentrale Frage entweder in Dunkel hüllen oder sie in ihren rechtlichen Auswir- kungen nicht wahrhaben wollen. Alles scheint eindeutig zu sein, wenn es häufig schlicht heißt: Der Bibliotheks- direktor ist ,,Vorgesetzter der Mitarbeiter", so z.B. in § 4 I BiblO ThULB Jena 1996, oder ,,Vorgesetzter des Fachpersonals", wie z.B. in § 2 VerwO ULB Hal- le 1993, oder etwas ausführlicher: ,,Der Direktor ist Vorgesetzter aller Mitarbei- ter, die der Universitätsbibliothek organisatorisch und fachlich zugeordnet sind," § 3 III Vorläufige BiblO TU Dresden 1995. Aber was ist der Inhalt der Vorgesetzteneigenschaft? Nimmt man als Maßstab nur ,,Dienst" und ,,Fach", so kommt es in den Bibliotheksordnungen zu jeder der drei logisch möglichen Aussagen: 1. Nach § 2 I BiblO HU Berlin 1994 wird die Universitätsbibliothek von einem Direktor geleitet. ,,Er ist Dienstvorgesetzter1 des hauptamtlichen Perso- nals aller Bibliothekseinrichtungen der Humboldt-Universität." 2. Nach § 2 II BiblO TU Cottbus 1997 hat das Bibliothekssystem einen ein- heitlichen Personalstellenplan. ,,Der Direktor ist Fachvorgesetzter aller der Universitätsbibliothek zugewiesenen Mitarbeiter." 3. Nach § 4 IV BiblO UB Greifswald 1996 übt der Direktor ,,die dienstliche und fachliche Aufsicht über alle Mitarbeiter aus, die der Universitätsbiblio- thek zugewiesen sind." Was ist gemeint? Soll der Direktor der Universitätsbibliothek der Humboldt- Universität nicht ,,Fachvorgesetzter" sein, oder umfasst ,,Dienst" auch ,,Fach"? Wenn Cottbus dem Bibliotheksdirektor explizit die Eigenschaft als ,,Fachvor- 1 Unterstreichungen in Nr. 1 ­ 3 vom Verfasser. ­ Eine 2., stark vermehrte Aufl. der vom Verf. herausgegebenen iBibliotheksordnungen deutscher Hochschulen,, ist für 2002 vorgesehen. 1364 BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 10
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.