Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue35.2001 (Rights reserved)

THEMEN Digitale Bibliothek gekauft und dazu den gedruckten Katalog erworben. In der heutigen Zeit ist aber die elektronische Bereitstellung der Katalogisate unerlässlich, sollen die- se Bestände von Benutzern auch entdeckt und verwendet werden. Daher ar- beitet das GRP, vertreten durch seine Collection Development Working Group, mit der Deutschen Bibliothek in Frankfurt zusammen, um bereits vor- handene Titelaufnahmen in US-MARC umzusetzen und den Anforderungen amerikanischer Bibliothekskataloge konform zu machen. Digitalisierung - The Digital Libraries Working Group Die Arbeitsgruppe Digitalisierung versucht die Zusammenarbeit zwischen deutschen und amerikanischen Digitalisierungsprojekten aufzubauen. Eine gemeinsame Förderinitiative der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der US National Science Foundation (NSF) unterstützt derzeit vier Projekte mit vier deutschen (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin, der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Universität Oldenburg und Universität Trier) und sieben amerikanischen Partnern (Cornell University, Harvard University, Tufts University, University of Missouri, Univer- sity of Michigan, University of Virginia, und Virginia Polytechnic Institute and State University). Weitere Auskünfte über diese Einzelprojekte findet man im Internet: · Open Archives: Distributed services for physicists and graduate students (http://ins.uni-oldenburg.de/projects/OAD/ ) · The Archimedes Project: Realizing the Vision of an Open Digital Research Library for the History of Mechanics (http://www.dfg.de/foerder/biblio/neues/aktuelles_archimedes.html ) · The Development of a Distributed Digital Library of Mathematical Mono- graphs (http://www.dfg.de/foerder/biblio/neues/aktuelles_monographs.html) · Middle High German Interlinked: A Full-Text Archive and Medieval German Dictionaries Collaboratory (http://www.dfg.de/foerder/biblio/neues/aktuelles_textarchiv.html ) Diese gemeinsame Initiative ist nicht einmalig. Letztes Jahr gab es z.B. einen gemeinsamen Call for Proposals von NSF und der EU, woran deutsche und amerikanische Bibliotheken teilnehmen konnten. Weitere Initiativen werden folgen. Es gibt auch Bibliotheken, die auf eigene Faust deutsch-amerikanische Digitalisierungsprojekte beginnen möchten, z.B. Projekte, für die es komple- mentäre Quellen in beiden Ländern gibt. Hier bietet sich die Arbeitsgruppe Di- gitalisierung an, wenn es darum geht, die richtigen Partner zu finden und Aus- 1484 BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.