Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue35.2001 (Rights reserved)

Institutionen THEMEN ehrgeizig: Berufung des Gründungsbeirats und Entscheidung über den Grün- dungsdirektor bzw. die Gründungsdirektorin auf der einen Seite, Vorbereitung des Budgets 2002 auf der anderen Seite. Eine Informationsveranstaltung zur Gründung des IZB (möglicherweise beim ,,Deutschen Bibliothekartag 2002" in Augsburg) so- wie die Publikation einer Informationsbroschüre sind Kernpunkte der Öffentlich- keitsarbeit in der Gründungsphase für das neue IZB, in dem national und internati- onal ausgewiesenes Know-how für die Bibliothekspraxis ebenso wie für die Politik und die Öffentlichkeit wahrnehmbar gebündelt und mit einem professionellen, pra- xisnahen Wissensmanagement verbunden werden soll. Stiftung Preußischer Kulturbesitz Denkschrift ,,INNOVATIONSZENTRUM FÜR BIBLIOTHEKEN IZB" Berlin 2000 1. Vorwort Bibliotheken bilden ein wesentliches Element der kulturellen, intellektuellen und wirtschaftlichen Infrastruktur. Ihre Leistungsfähigkeit ist eine wichtige Vor- aussetzung für effizientes Lehren und Lernen, Forschen und Entwickeln, In- formieren und Stimulieren. In einem föderal strukturierten Staat wie der Bundesrepublik Deutschland mit einem stark ausdifferenzierten Bibliothekswesen ist die Bündelung von Ent- wicklungskapazität in einem dezentralen Gesamtsystem der überregionalen Literatur- und Informationsversorgung unerlässlich. Der Wissenschaftsrat verband in seiner wissenschaftspolitischen Stellung- nahme zum Deutschen Bibliotheksinstitut vom 14. November 1997 diese Posi- tion mit der Empfehlung, die Chancen einer organisatorischen Erneuerung der überregionalen Koordinierung und Entwicklung des Bibliothekswesens zu nut- zen, insbesondere im Hinblick auf die rasch fortschreitenden technischen Ver- änderungen und die enger werdenden internationalen Verflechtungen. Eine Arbeitsgruppe der Ständigen Konferenz der Kultusminister hat dazu im September 1998 Leitlinien für eine Gemeinschaftseinrichtung zur Durchfüh- rung unverzichtbarer bibliothekarischer Aufgaben vorgelegt, der die KMK zu- nächst in einem Grundsatzbeschluss zustimmte. Nach zusätzlichen Prüfauf- trägen verabschiedete die Kultusministerkonferenz am 16./17. September 1999 das "Konzept zur Sicherung der unverzichtbaren überregionalen biblio- thekarischen Serviceleistungen", mit dem die Errichtung einer von Bund und Ländern gemeinsam finanzierten Einrichtung unter dem Dach der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) ab dem Jahr 2002 angestrebt wird. Der Beauf- BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 9 1125
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.