Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 35.2001 (Rights reserved)

THEMEN Digitale Bibliothek November 1999 in einer 1. Version den Routinebetrieb aufgenommen. Die KOBV-Suchmaschine ,,bündelt" die Bestände der Bibliotheken und ermöglicht, dass online, mit einer einzigen Suche in vielen Bibliothekskatalogen der Regi- on gleichzeitig gesucht werden kann. Mit Hilfe der KOBV-Suchmaschine konn- te die desolate Nachweissituation in der Region Berlin-Brandenburg innerhalb kurzer Zeit entscheidend verbessert werden. Im April 2001 können die Nutzer 11 in 15 Bibliotheken und Bibliothekssystemen sowie in den Beständen der beiden Verbünde der öffentlichen Bibliotheken in Berlin und Brandenburg gleichzeitig suchen. Ein weiterer Punkt, der wesentlich zum Erfolg der KOBV-Suchmaschine bei- getragen hat, ist die hohe Verfügbarkeit: Die KOBV-Suchmaschine ist rund um die Uhr - 24 Stunden am Tag an 7 Tagen in der Woche - erreichbar. Dies hat nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass die KOBV-Suchmaschine von den Nutzern angenommen wird. Die Zahl der Zugriffe liegt bei etwa 500.000 bis 600.000 pro Monat. Mitte 2001 wird die 1. Version der KOBV-Suchmaschine durch eine 2. Version ersetzt, die auf dem Produkt MetaLib der Firma Ex Libris basiert. Sie ent- spricht der sogenannten ,,Vollversion" der KOBV-Suchmaschine und wurde - wie bereits Version 1 - von der KOBV-Projektgruppe/KOBV-Zentrale gemein- sam mit Ex Libris entwickelt. Ein erster Prototyp konnte im April 2001 auf dem Bibliothekartag in Bielefeld vorgeführt werden. Version 2 bietet verbesserte und erweiterte Web-Funktionalitäten, wie etwa die Dublettenkontrolle auch in der Verteilten Suche. In der neuen Version können Nutzer und Bibliothekare sich ihre eigenen Suchprofile anlegen, fach- spezifisch ihre favorisierten Bibliotheken auswählen und für die Suche zu- sammenstellen - beispielsweise Bibliotheken mit einem relevanten Bestand an mathematischer Fachliteratur - oder sie können einen automatischen Suchauftragsdienst (Alert- oder SDI-Service) in Anspruch nehmen. In technischer Hinsicht bietet die KOBV-Suchmaschine in ihrer 2. Version ins- besondere mehr Möglichkeiten zur Integration von Bibliotheken, neben der Aktuelle technische Beschreibung der KOBV-Suchmaschine siehe: Martin Gröt- schel, Monika Kuberek, Stefan Lohrum, Joachim Lügger, Beate Rusch: Der Koope- rative Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg, in: ABI Technik 19 (1999), Heft 4, S. 350-367. Volltext unter: ftp://ftp.zib.de/pub/zib-publications/reports/SC-99-52.pdf 11 Die Zahl 15 erscheint zwar relativ klein, doch sind darin beispielsweise das große universitäre Bibliothekssystem der Freien Universität Berlin mit der Universitätsbib- liothek und den rund 140 Institutsbibliotheken enthalten oder auch die Universitäts- bibliothek der Technischen Universität Berlin, deren Abteilungsbibliotheken zum Teil mittelgroßen Bibliotheken entsprechen. Insgesamt sind die größten Bibliotheken der Region über die KOBV-Suchmaschine suchbar und damit ein großer Teil der in der Region vorhandenen und elektronisch nachgewiesenen Bestände. 1086 BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 9
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.