Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 35.2001 (Rights reserved)

Bibliotheken THEMEN Paradigmenwechsel in wissenschaftlichen Bibliotheken? 1 Versuche einer Standortbestimmung Regine Schmolling ,,Wenn Du einen Sumpf trocken legen willst, so darfst Du nicht die Frösche fragen", mit diesen Worten leitete Bernd von Egidy 1999 seinen Vortrag ,,Ha- 2 ben Bibliotheken noch eine Zukunft? " ein. An das Sprichwort fühlte man sich erneut erinnert, als auf dem diesjährigen Bibliothekartag eine Auseinanderset- zung zwischen dem Direktor der Universitätsbibliothek Bielefeld, Karl Wilhelm Neubauer, und den bibliothekarischen Verbandsfunktionären entbrannte, die in Form von Statements und Repliken im Forum Inetbib und in BIBLIOTHEKSDIENST noch einmal zusammengefasst und zur Diskussion gestellt 3 wurde. Gibt es keinen Konsens mehr über das bibliothekspolitische Selbst- verständnis und breit akzeptierte Handlungsmuster? Den Vorstoß der BDB (Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände), über eine Bundestagsdebatte auf die Finanzkrise in wissenschaftlichen (Hoch- schul-)Bibliotheken aufmerksam zu machen, kritisierte Neubauer. Er bekunde- te öffentlich in der Pressekonferenz, die Bibliotheken bräuchten nicht mehr Geld für Bücher, sondern einen umfassenden Wandel überholter Organisati- onsstrukturen. Wenn Bibliotheken nicht zusehen wollen, wie andere Interes- sengruppen ihnen buchstäblich das Wasser abgraben und sie in ein Biotop für die Basisversorgung der Bevölkerung mit Literatur verweisen, so sollten die politischen Interessenvertreter einen Umrüstungsprozess der Wissenschafts- und Informationslandschaft in Gang setzen, anstatt lediglich laut nach mehr Geld zu rufen, so seine Botschaft. Auch wenn ihm in der Forderung nach ei- nem Strukturwandel unbedingt zuzustimmen ist, so polarisiert er doch, wo ei- gentlich Einigkeit besteht. Die Zeitschriftenkrise als deutlichstes Anzeichen des Konfliktes ist durch reak- tive Abbestellaktionen der Bibliotheken nicht mehr in den Griff zu bekommen. Neue Lösungsmodelle erfordern jedoch zunächst zusätzliche Investitionsmit- 1 Aktualisierung eines Vortrages, der am 28.5. 2001 an der HTWK Leipzig gehalten wurde. Powerpoint-Folien unter: http://www.tu-dresden.de/slub/elib/htwk.ppt 2 in: Tübinger Bibliotheksinformationen. Mitteilungsblatt für das Bibliothekssystem der Universität Tübingen, 21 (1999), H.1, S.3ff 3 Neubauer, Karl Wilhelm: ,,Offener Brief", in: BIBLIOTHEKSDIENST 6 (2001), S.679 ­ 680 sowie die ,,Erklärung der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände (BDB) e.V., ebda, S. 681-83. BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 9 1037
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.