Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue35.2001 (Rights reserved)

Informationsvermittlung THEMEN aufgelegt werden können. Angedacht wäre hier an einen Fachabzug für Ka- nada bei der UB Marburg oder einen Fachabzug zum Thema Afro-American History and Literature beim John F. Kennedy-Institut in Berlin. Die VLib-Suchmaschine Ein wichtiges Ziel der VLib-AAC ist neben der Zusammenführung aller fachre- levanten Informationsdienste auf einer Website auch die Implementierung ei- ner Suchmaschine, die medienübergreifende Recherchen in den wichtigen Ressourcen des Fachgebiets ermöglichen soll. Die zu integrierenden Doku- ment- und Informationsformen der VLib-AAC umfassen dabei Monographien, Zeitschriftenaufsätze, fachbibliographische Datenbanken, Subject Gateways und elektronische Volltexte. Die VLib-AAC-Suchmaschine will den gleichzeiti- gen Zugriff auf diese verschiedenen Dokumentformen realisieren. Dabei soll eine Recherche auch ohne genauere Kenntnis der jeweiligen formalen und in- haltlichen Eigenschaften der angesprochenen Datenbestände möglich sein. Das VLib-AAC Projekt hat sich mit Blick auf die Breite der fachlich interessan- ten Ressourcen und das Fehlen einer gemeinsamen Schnittstelle zunächst für den pragmatischen Ansatz einer einfachen Suchfunktionalität in den Bestän- den ähnlich dem KVK entschieden. Dabei wurde darauf geachtet, dass weite- re Ressourcen, die über eine standardisierte Schnittstelle verfügen, einfach integriert werden können. In dem frühen Prototyp, der auf der Homepage der VLib-AAC bereitsteht, wurden der OPAC des SSG anglo-amerikanischer Kulturraum der SUB Göt- tingen, die JSTOR Zeitschriftenbestände in den Fächern Geschichte und Lite- ratur, Online Contents, eine Auswahl an anglistischen Zeitschriften aus Online Contents (Online Contents Anglistik), sowie die Internet Subject Gateways der SUB Göttingen (History Guide und AnglistikGuide) als Datenbanken aufge- nommen. Diese Ressourcen können vom Nutzer mit einer Suchanfrage pa- rallel durchsucht werden. Die jeweils ersten Ergebnisseiten der ausgewählten Datenbestände werden dann auf einer gemeinsamen Seite getrennt nach den jeweiligen Ressourcen dargestellt. Von dort ist der direkte Zugang zu den ein- zelnen Quellen oder den folgenden Ergebnisseiten in den jeweiligen Daten- banken möglich. Der Nutzer hat zusätzlich jederzeit die Möglichkeit, seine Suchanfrage zu modifizieren oder eine neue Anfrage zu stellen. Einschrän- kend muss freilich gesagt werden, dass momentan nur die Göttinger Nutzer ungehinderten Zugang zu allen verfügbaren Quellen haben. Aus technischer Sicht basiert die VLib-Metasuchmaschine auf einem CGI- Programm, das die einfachen oder komplexen Suchformulareingaben des Nutzers in die jeweils datenbankspezifischen Abfragesprache übersetzt und BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 1 47
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.