Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue35.2001 (Rights reserved)

THEMEN Informationsvermittlung Die Benutzerverwaltung sowie die nutzerspezifische Verwaltung der Eingaben stellt eine neue, zusätzliche Serviceleistung der Universitäts- und Landesbi- bliothek dar, die über das bloße ,,zur Verfügung stellen" hypermedialer Lern- umgebungen hinaus geht. Es gehört zu den Zielen dieses Projektes, die für eine derartige Erweiterung des Dienstleistungsspektrums notwendigen Infra- strukturen zu schaffen und mit der großen Zahl der zu erwartenden Nutzer zu erproben. Ausblick Bislang wurde ein erstes Modul zum physikalischen Inhaltsbereich ,,Flüssig- keitsströmungen" mit dem menschlichen Blutkreislauf als medizinischem Be- zug entwickelt. Dieses wird im Sommersemester 2001 in einem Feldversuch mit ca. 50 Studierenden der Medizin getestet und evaluiert. Durch detaillierte Protokollierungsfunktionen, die ebenfalls speziell für dieses Projekt entwickelt wurden, werden sowohl das Navigationsverhalten als auch der Umgang mit den verschiedenen Typen von Eingabefeldern nutzerspezifisch erfasst und ausgewertet. Seitens der Bibliothek werden von diesem Feldversuch erste Hinweise auf die technischen und personellen Anforderungen an die Benutzer- und Eingaben- verwaltung erwartet. Von Seiten der Physikalischen Grundpraktika der Hein- rich-Heine-Universität Düsseldorf werden Informationen über die Nutzungs- häufigkeit für die unterschiedlichen multimedialen Elemente und die verschie- denen Formen von Eingabemöglichkeiten erwartet, die in die Überarbeitung des Moduls sowie die Gestaltung weiterer Module eingehen werden. Die Ergebnisse dieses ersten Feldversuches werden im November 2001 bei einem zweitägigen Workshop7 in Düsseldorf vorgestellt (Ankündigung s. unter ,,Programme" in diesem Heft). In diesem Rahmen sollen auch das technische Konzept der Lernumgebung und dessen Realisation ausführlicher, als es in diesem Artikel möglich ist, prä- sentiert und diskutiert werden. Für die in der zweiten Projektphase anstehende Übertragung der multimedia- len Lernumgebung an andere Hochschulen ist eine Kooperation mit der UB Essen und eine Integration in das dortige Projekt ,,Multimedialer Lehr- und Lernserver Essen (Miless)"8 geplant. 7 URL: 8 URL: 464 BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 4
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.