Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 35.2001 (Rights reserved)

Ausland THEMEN rucksäcke` sind große, zusammenfaltbare Taschen, in denen ca. 40 Bücher und Zeitschriften gesteckt werden können, die dann per pedes, Esel oder sonstigen Transportmitteln in entlegene Gegenden des Landes gebracht wer- den. Sie enthalten vor allem Informationen zur Landwirtschaft, Bücher für Kin- der usw. Das Netz der öffentlichen Bibliotheken in Bogotá wird zur Zeit weiter ausge- baut. Vier große (ca. 600 Leseplätze und 6.000 m2 pro Bibliothek wird zur Zeit weiter ausgebaut. Vier große (ca. 600 Leseplätze und 6.000 m2 pro Bibliothek) und sechs kleine Bibliotheken (mit 100-200 Leseplätzen, 16 PCs und mindes- tens 7.000 Bänden) sind bereits entstanden bzw. werden in diesem Jahr fer- tiggestellt. Die vier großen Bibliotheken wurden von den bedeutendsten Archi- tekten des Landes gestaltet, sind von öffentlichen Parkanlagen umgeben, stellen für den Anfang mindestens 50 PCs und 25.000 Bücher bereit und sind auf eine Größe von ca. 100.000 Bänden pro Bibliothek angelegt. Die Nationalbibliothek hat zudem für das Netz der Öffentlichen Bibliotheken eine Vielzahl von unterstützenden Aktivitäten entwickelt, z. B. Handbücher für Leseförderung, Bibliotheksbau, Kultur-Marketing usw. Es gibt einen Newslet- ter und gemeinsame Aktionen. So wird beispielsweise für den Tag des Bu- ches, dem 23. April, die Aktion ,Lectura sin fin` (Lesen ohne Ende) veranstal- tet, bei der an verschiedenen Orten des Landes Bibliothek und andere Kultur- einrichtungen öffentliche Lesungen aus ein und demselben Buch organisieren (1997: Don Quijote de la Mancha, 1998: 100 Jahre Einsamkeit von G.G. Mar- quez). Neben diesen Aktivitäten betreut die Nationalbibliothek eine Reihe von Pilot- projekten, wie beispielsweise den Ausbau von Kinderbibliotheken oder die Verstärkung des Bibliotheksservices in ländlichen Gegenden. Eine der wich- tigsten und gleichzeitig schwierigsten Aufgaben ist dabei das Projekt für die Unterstützung von acht Bibliotheken in den von den Guerillakämpfen am meisten betroffenen Gegenden in den Grenzgebieten zu Ecuador. Eine andere Einrichtung, die der Entwicklung des kolumbianischen Biblio- thekswesens zugute kommt, ist CERLALC (Centro Regional para el Fomen- to del Libro en América Latina y el Caribe) . CERLALC ist eine internationale Organisation, die 1971 durch ein Abkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und der UNESCO gegründet wurde und der sich inzwischen 19 lateinamerikanische Länder und Spanien ange- schlossen haben. Die Hauptaufgaben von CERLALC bestehen in der Förde- rung der Verbreitung des Buches, der Leseförderung, der Wahrung von Auto- renrechten und einem regionalen Informationsdienst über das Buch in Latein- amerika und der Karibik. Die Aktivitäten von CERLALC sind weitgestreut: von der Schaffung nationaler ISBN-Agenturen über Organisation von Buchmessen BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 4 413
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.