Path:
Volume

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue35.2001 (Rights reserved)

THEMEN Berufliche Situation der Absolventinnen der bibliothekarischen Studiengänge1 Ergebnisse einer Befragung des Abschlussjahrgangs 1999 Christiane Ridder, Michael Müller 1. Einleitung Vier Jahre nach der letzten Absolventinnenbefragung der bibliothekarischen und dokumentarischen Ausbildungseinrichtungen des Jahres 19952 haben wir eine neue Befragung durchgeführt. Nach der Auflösung des Vereins zur För- derung bibliothekarischer Berufsperspektiven e.V. im Jahre 1998 haben VdDB sowie vba die Unterstützung dieser Studie übernommen. Im Interesse stand die Frage nach der Situation der Berufsanfängerinnen und ob ein alternativer Arbeitsmarkt für die Absolventinnen von Bedeutung war, dieses auch im Vergleich zu den vorangegangenen Untersuchungen. 2. Verfahren Die Befragung wurde anhand des leicht modifizierten Fragebogens der letzten Untersuchung durchgeführt. Alle Ausbildungsstätten erhielten im August 1999 den Fragebogen mit der Bitte um Weiterleitung an die Absolventinnen des Jahrgangs 1999. Stichtag der Befragung war der 1. März 2000. Die ausgefüll- ten Fragebogen wurden von den Teilnehmerinnen an die Ausbildungsstätten zurückgeschickt und von dort an uns weitergeleitet. 3. Datenbasis Trotz der sehr guten Kooperationsbereitschaft und Unterstützung einiger Aus- bildungsinstitute war es auch diesmal nicht möglich, ein vollständiges Bild der beruflichen Situation zu gewinnen. Aus nicht zu klärender Ursache sind aus Hamburg, Hannover und Stuttgart keine Fragebögen eingegangen, in Darm- stadt hatten die 1999er-Absolventinnen bereits im Juli ihr Diplomzeugnis er- 1 In der folgenden Auswertung wird, da die BID-Studiengänge weit überwiegend von Frauen absolviert werden, die weibliche Form als Standard benutzt. Sofern es nicht besonders gekennzeichnet ist, sind damit Männer und Frauen gleichermaßen ge- meint. 2 Müller, Michael; Ridder, Christiane: Berufliche Situation der Fachhochschul-Absol- ventinnen in den bibliothekarischen Studiengängen. in: BIBLIOTHEKSDIENST 31 (1997), H. 4, S. 590­599 BIBLIOTHEKSDIENST 35. Jg. (2001), H. 1 19
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.