Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 32.1998 (Rights reserved)

Erschließung ____________________________ THEMEN Template zur Erstellung von DC-Metadaten.8) Der Nordic DC-Creator hat eine breite Pallette von Regelwerken, die über die entsprechenden Pull-Down- Fenster ausgewählt werden können. Sigfrid Lundberg (Net-Lab, Universitäts- bibliothek Lund, Schweden) zeigte den Webindex des Nordic Metadata Pro- jekts, eine Datenbank von elektronischen Objekten, die mittels der vergebe- nen Metadaten zusammengestellt wurde () sowie ein Konvertierungsprogramm für Dublin Core-Metadaten in das MARC- Format (). Lundberg bemängelte, daß eine ausreichende Dokumentation zur Anwendung und Vergabe von Dublin Core- Metadaten vor allem im Hinblick auf Qualifiers und Sub-Elemente noch fehl- ten. Öle Husby (Dänisches Bibliothekszentrum) erläuterte die Vorgehensweisen für alle Autoren und Verlage, die im Internet publizieren, um dem neuen Gesetz zur Vergabe von DC-Metadaten gerecht zu werden. Diese müssen sich beim dänischen Bibliothekszentrum bzw. bei der entsprechenden Stelle eintragen. Durch das EU-geförderte BIBLINK-Projekt wird ein Austauschformat auf der Basis von Dublin Core entwickelt, das zum Austausch bibliographischer und verwaltungsbezogener Daten zwischen den Nationalbibliotheken und den Verlagen dient. Verwaltungsbezogene Daten wie ,,Größe und Umfang", ,,Preis" etc. bekommen im BIBLINK-Format zusätzliche Elemente. Es ist bezeichnend, daß dieses Format gleich vom Anfang an für die Anwendung für sowohl elek- tronische als auch nichtelektronische Objekte konzipiert wurde. Die Ergebnisse des 5. Dublin Core-Workshops Der überwiegende Teil des Workshops widmete sich der Präzisierung von einigen Elementen des Dublin Core-Metadatensatzes sowie Implementie- rungsproblemen. Die folgenden Punkte stellen im Prinzip die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen dar, die dann zum Schluß nochmals im Plenum diskutiert wurden. Nach dem 5. DC-Workshop existieren einige dieser Ar- beitsgruppen weiter (s.u.), um die Verfeinerung der Ergebnisse zu erzielen bzw. um die Ergebnisse in dem größeren Implementiererkreis über die META2-Liste zur Diskussion zu stellen und ein Konsensus zu bilden. Einige allgemeine Ergebnisse kristallisierten sich relativ schnell vor allem im Hinblick auf die künftige Datenstruktur (HTML 4 oder RDF) heraus: Syntax der Dublin Core Elemente In Abstimmung mit einer künftigen Nutzung des Dublin Core im Rahmen der Entwicklungen von HTML, XML und RDF-Formaten, wurde die Syntax der Dublin Core-Elemente wie folgt festgelegt: Das Element soll sich durch die BlBUOTHEKSDIENST 32. Jg. (1998), H. 2 309
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.