Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue32.1998 (Rights reserved)

Erschließung ___________________________ THEMEN 4. das Problem des Umfangs der Metadaten, die zur Ressourcen-Suche gehören, und derjenigen, die zur Einschränkung bzw. Evaluierung der ge- fundenen Objekte benötigt werden; 5. den Bedarf für Registries sowohl für Konkordanzen zwischen verschiede- nen Metadatenschemata als auch für anerkannte Regelwerke oder Kon- ventionen, die im Qualifier ,,SCHEME" international benutzt werden könn- te. Die Diskussionen nach den Vorträgen des ersten Tages zeigten einen großen Klärungsbedarf; dies führte dazu, daß die ursprünglich geplante Tagesord- nung verworfen wurde. Neben den Punkten, die im RLG-Papier auftraten, war eine Spannung zwischen denjenigen, die die Dublin Core-Elemente nur und ausschließlich für die Zwecke des Auffindens von Informationen anwenden wollten, und denjenigen, die zusätzliche Daten liefern wollten, die für die Aus- wahl und Präzision der Rechercheergebnisse nützlich sein könnten bzw. ad- ministrative Daten, die etwas über Zugangsbedingungen und Verfügbarkeit aussagen. Letzteres wurden heftig diskutiert, da administrative Daten oft lokal bedingt und nur für den lokalen Bedarf sinnvoll sind, und somit nicht Teil des Dublin Core. Andererseits war es von der Mehrheit akzeptiert, daß gewisse zusätzliche Metadatenkategorien für Filtering und Auswahl der Suchergebnis- se notwendig sein könnten. Die Entscheidung über die ,,Tiefe" der Metadaten- Erschließung liegt jedoch beim Ersteller der Metadaten. Da die Diskussionen immer wieder um die Hauptunklarheiten in der pragmatischen Anwendung von Dublin Core-Metadatenelementen kreisten, wurden folgende Arbeits- gruppen gebildet, um die Erfahrungen aller in Helsinki beteiligten Anwender und Theoretiker zu diesen Themen zu bündeln mit dem Ziel, dem Plenum am Folgetag Lösungen vorzulegen: · Sub-Elemente zu definieren (Gruppenleiter: Paul Miller) · Das Eins-zu-Eins-Prinzip der Metadaten und DC-Element ,,Relation" (Gruppenleiter: David Bearman) · Das DC-Element ,,Date" und seine Präzisierung (Gruppenleiter: John Kun- ze) · RDF-Strukturen und Dublin Core (Gruppenleiter: Eric Miller). Da im Vorfeld des Workshop das DC-Element ,,Coverage" intensiv in der META2-üste debattiert wurde, zeigte sich ein größeres Interesse bzw. Klä- rungsbedarf bei den ersten drei dieser Arbeitsgruppen. Andere Themen hatten auch Klärungsbedarf, jedoch richtete sich das Augenmerk erst einmal auf diese Themen als die grundlegenden Schwierigkeiten bei einer international einheitlichen Anwendung von Dublin Core. Die Ergebnisse der Arbeitsgrup- pen, teilweise ergänzt durch die nach dem Workshop in Helsinki folgende BlBUOTHEKSDIENST 32. Jg. (1998), H. 2 307
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.