Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue32.1998 (Rights reserved)

Benutzung _______________________________ THEMEN ,,Wie zufrieden sind Sie mit dem Schlagwortkatalog?" Benutzungsuntersuchung am Schlagwortkatalog der Universitäts- und Landesbibliothek Münster Harald Buch 1. Einführung und Erhebungsmethode Im Rahmen der von der Universitäts- und Landesbibliothek Münster vorge- nommenen Untersuchungen zur Leistungsmessung in Bibliotheken wurde im Herbst 1996 eine Befragung zur Nutzung des Schlagwortkataloges der ULB Münster vorgenommen. Die Untersuchungsmethode orientierte sich an den internationalen Richtlinien der l FLA zur Leistungsmessung in Wissenschaftli- chen Bibliotheken.11 Der Schlagwortkatalog der ULB Münster ist nach RSWK geführt, enthält die seit 1990 beschaffte Literatur vollständig und wurde zum Zeitpunkt der Befra- gung als Mikrofiche-Katalog bereitgestellt. Die Untersuchung erfolgte bewußt zu diesem Zeitpunkt kurz vor der Einführung des OPAC, um Unterschiede und Besonderheiten der Benutzung der verschiedenen Katalogformen zu analysie- ren. 1998 soll eine ähnliche Untersuchung der Schlagwortrecherche im elek- tronischen Katalog folgen. Der Fragebogen wurde in einem Prétest mit zehn Benutzern geprüft und ge- ring modifiziert. Danach wurden von vier Fachreferenten über einen Zeitraum von ca. acht Wochen 100 Benutzer befragt. Die Interviews erfolgten als Zu- fallsstichprobe an unterschiedlichen Wochentagen und -stunden und wurden in den Räumen der ULB Münster und einer Zweigbibliothek durchgeführt. Jeweils wenn der Mikrofiche-Schlagwortkatalog der ULB Münster (erkennbar an der grünen Farbe) von einem Benutzer verwendet wurde, sprach der Refe- rent den Benutzer an und bat ihn zunächst um Beantwortung der demogra- phischen Fragen. Der Benutzer wurde dann gebeten, nach Abschluß seiner Recherche kurz das Zimmer des Fachreferenten aufzusuchen und dort das Interview abzuschließen. Die Auskunftsbereitschaft der Benutzer war sehr hoch; nur eine sehr kleine Minderheit verweigerte die Mitarbeit und tauchte zum Abschlußinterview nicht wieder auf. Insofern decken sich unsere Erfah- rungen mit den Ergebnissen einer Umfrage an der Universitätsbibliothek Graz,2) die in ihrer Methodik ähnlich wie die ULB Münster vorgegangen ist. Wir nehmen deshalb auch in der Auswertung Bezug auf diese fast parallel erfolgte Untersuchung in Graz, um die Ergebnisse der beiden Befragungen miteinan- der zu vergleichen. BIBUOTHEKSDIENST 32. Jg. (1998), H. 2 233
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.