Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

THEMEN __________________________ Betriebsorganisation ge der Bibliothek (auf dem Kampus oder stadtmittig), eine möglichst geringe Zersplitterung der Bibliotheken und der universitären Einrichtungen. Von den 76 universitären Bibliothekssystemen verfügten 1996 19 Systeme über 1 Bibliothek 17 Systeme über 2 - 10 Bibliotheken 7 Systeme über 11 - 20 Bibliotheken 6 Systeme über 21 - 50 Bibliotheken 8 Systeme über 51 - 99 Bibliotheken 18 Systeme über 100 -200 Bibliotheken 1 System ohne Angat>en Ungünstig für lange Öffnungszeiten wirken sich fehlende eigene Bibliotheks- gebäude aus, weil die Funktionsräume wie Lesesäle, Katalogsäle, Lehrbuch- sammlung, Zeitschriftenlesesaal (Beispiel: ÜB der TU Berlin) sowie die Abtei- lungs- und/oder Bereichsbibliotheken im oder in Uni-Gebäuden verstreut über jeweils eigene Zugänge verfügen und auch unterschiedliche Öffnungszeiten ausweisen können. Diese Individualitäten bedingen Personaleinsatz und die- ser wiederum bedingt u.U. unterschiedliche Öffnungszeiten innerhalb eines Bibliotheksystems. Der Statistik sind keine Angaben über die angebotenen Qualitäten während der Öffnungszeiten zu entnehmen, die sich einerseits auf die volle oder eingeschränkte Zugänglichkeit der Bestände und andererseits auf die Qualifizierung (Eingruppierung) des Personals beziehen. Im folgenden werden die Entwicklungen von 1992 zu 1996 analysiert: Es gab 1992 74 und 1996 79 Universitätsbibliotheken. Sechs Universitätsbibliotheken können nicht in den Vergleich einbezogen werden, da sie entweder 1992 bzw.1996 (1996 - 2 Bibl. ohne Angaben) keine Daten lieferten bzw. erst ab 1993 oder 1994 als Neugründungen auftauchten oder in der Gründungs- und Aufbauphase keine Benutzung hatten/haben. 2132 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.