Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Erschließung ----------------------------------:____________ THEMEN Wo man die CD-ROM nach dem für solche Medien üblichen Schema katalo- gisiert, hat man zwar nicht viel Arbeit, kann aber nicht behaupten, dem Medi- um gerecht geworden zu sein oder gar dem Benutzer die Information geliefert zu haben, die er sucht. Bei den Handschriften ist dies in einer Katalogabtei- lung nicht zu leisten, zumal ein moderner Katalog der Handschriften der Bi- blioteca Angelo Mai nicht vorliegt2'. Handschriftenerschließung ist aber auch nicht Gegenstand der Formalkatalogisierung nach den RAK-WB. Anders ver- hält es sich mit den Inkunabeln. Natürlich sind die CD-ROM keine Inkunabeln, natürlich müßte man sie nicht analog erschließen. Die CD-ROM als solche ist aber nicht von Interesse, sondern die darauf enthaltene Reproduktion einer Inkunabel. Man sollte also durch die Titelaufnahme den Benutzer in die Lage versetzen, zu überprüfen, ob die von ihm gewünschte Ausgabe auf dieser CD- ROM reproduziert ist oder nicht, und zwar mit einer zuverlässigen Angabe, nicht mit den irreführenden Informationen, die die Akademische Druck- und Verlagsanstalt liefert. Hierzu ist keine Aufnahme im Sinne eines Inkunabelkata- loges erforderlich, aber doch ein Mehr an Angaben, als von den RAK-WB ge- fordert. Für die Katalogisierung der MGH-Bibliothek wurden sämtliche mitgelieferten Aufnahmen in diesem Sinne überarbeitet und mit den nach RAK-WB erforder- lichen Standardangaben ergänzt. Insbesondere erfolgte ein Abgleich mit den wichtigsten Inkunabelbibliographien (Hain, Copinger, GW). Enthaltene Werke, mitwirkende Personen usw. wurden ebenfalls angegeben und nach der PND angesetzt (die mitgelieferten Personennamen, auch der Drucker, sind italie- nisch). Die Aufnahmen sind im Internet abrufbar (http://www.mgh.de/bibliothek/ opera.html). Die Kategoriennummern beziehen sich auf das A-Schema von Allegro-C, eine Übersicht über diese Kategorien liegt unter http://www. mgh.de/bibliothek/kategorien.html. Bibliotheken, die das A-Schema verwen- den, können die Aufnahmen entweder mit update.exe oder mit dem Drag- and-drop-Modus von Windows 95 mit der Maus aus dem Webbrowser in eine geöffnete Allegro-Aufnahme ziehen. Die MGH-spezifischen Kategorien 90 (Signatur) und 311 (systematische Verweisung) müßten natürlich verändert bzw. gelöscht werden. Als Beispiel hier die erste Aufnahme: 40 Antoninus 20 De censuris 26 De sponsalibus et matrimonio 40CPaulus 26CBulla 'Cum in omnibus iudiciis' 26DBulla 'Cum detestabile scelus' BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 10 1 8 9 9
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.