Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Erschließung _____________________________ THEMEN gen haben zum erfolgreichen Abschluß der ersten Phase im Februar dieses Jahres geführt, nämlich der Angleichung von GAN- und USMARC. Die Einbin- dung in die bestehenden Formate werden jedoch erst 1998 oder 1999 reali- siert werden. Eine Harmonisierung mit UKMARC ist ebenfalls begonnen; hier bleiben zu- nächst einige wenige grundsätzliche Unterschiede bestehen. Aus deutscher Sicht ist hier das UKMARC-Feld 248 für die Behandlung von mehrbändigen Werken von besonderer Bedeutung. 2. Authority Control: Developments and Prospects" - Normierung von Ein- tragungen: Entwicklungen und Aussichten (veranstaltet von der Division of Bibliographie Control zusammen mit UBCIM) Themen dieses Workshops waren das Projekt AUTHOR, der Anglo-American Authority File, die IFLA UBCIM Working Group on the Minimal Level Authority Record and the ISADN (vgl. oben) sowie die UNIMARC Authorities. Das Projekt AUTHOR startete im März 1995 als erstes konkretes Projekt, um mit fünf Nationalbibliotheken (Belgien, Spanien, Großbritannien, Portugal und Frankreich) automatisierte Normdateien aufzubauen, die auf unterschiedlichen Katalogregeln, Formaten und Sprachen beruhen. Das Projekt ist Teil des Fo- rums CoBRA (Computerised Bibliographie Record Actions), finanziert vom Directorate General VIII der EU-Kommission. Auf der Basis von UNIMARC/ Authorities (s.u.) sollen mit Hilfe von USEMARCON die Daten konvertiert wer- den. Ein Datenbank-Prototyp (OPAA - Open Public Authority Access) wird den Zugang zu fünf Datenbanken über Web oder Z39.50 simulieren. Bibliothekare (und Bibliotheken) Europas sind zu einen unmittelbar bevorstehenden Test aufgerufen. Das Projekt AAAF (triple ay-eff!) wird von der British Library geleitet, da hier die größten Änderungen vorgenommen werden müssen. Alan Danskin (der Projektmanager) beschreibt die drei Phasen des Projekts, die Entwicklung und Implementierung, die Integration in den laufenden Prozeß sowie die re- trospektive Konversion. Phase 1 wurde im März 1996 erfolgreich mit dem La- den des Name Authority File der Library of Congress abgeschlossen. Die Phase 2 begann im April dieses Jahres und hat zum Ziel, Dubletten der briti- schen und amerikanischen Dateien zu eliminieren. In einem kompliziert klin- genden Verfahren werden die Namensätze (zunächst nur Personennamen) in den vorhandenen Datenbanken recherchiert und nach redaktioneller Prüfung in AAAF überführt. Mit der 3. Phase, die die vollständige Integration in eine einheitliche Datei zum Ziel hat, kann jedoch erst Januar 1999 begonnen wer- den, wenn die British Library ihr ,,Corporate Bibliographie System" installiert hat. BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 10 1 8 9 1
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.