Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Erschließung _____________________________ THEMEN Generic MARC Converter ftp://ftp.bl.uk/pub/nbs/ec/usemarcon). Die Bemü- hungen um Vereinheitlichung der amerikanischen und des britischen MARC- Formats wurden eingehend dargestellt. Erfolgversprechend ist dies für die Angleichung der CAN/MARC an USMARC, obwohl auch hier Probleme auf Grund der Zweisprachigkeit Kanadas bestehen. Für die weitgehende Anglei- chung wird eine Arbeitszeit von zwei Jahren angenommen. Gegen eine An- gfeichung von UKMARC an USMARC gibt es hingegen drei große Hindernis- se: die Unterfeldtechnik, die Generierung der Zeichensetzung durch die Soft- ware und die Behandlung der mehrbändigen Werke. Die British Library und die britischen Bibliotheken halten ihr Format hier für überlegen und wollen nicht auf USMARC übergehen, während andererseits OCLC und die RLG nicht bereit sind, UKMARC, das in diesem Punkt UNIMARC näher steht, zu übernehmen. Ein einheitliches Format für alle Anwendungen ist also nicht zu erwarten und möglicherweise auch nicht zeitgemäß. Dies wurde auch bei den Diskussionen über die Metadatenprojekte und die Katalogisierung in SGML deutlich. Section on Classification and Indexing Im Bereich der verbalen Erschließung wird derzeit an der Publikation ,,Princi- ples underlying subject heading languages" gearbeitet. In ihr werden neun Regelwerke hinsichtlich bestimmter Grundentscheidungen verglichen. Damit werden die früher publizierten ,,Guidelines for subject authority and reference entries" (München: KG Saur 1993) mit diesen Regelwerken verglichen. Eine Veröffentlichung ist für 1998 vorgesehen. Auf breiterer Basis soll mit einem ,,State of the art survey of subject heading systems" der gegenwärtige Stand der verbalen Erschließung dargestellt werden. Dafür wurde eine neue Ar- beitsgruppe geschaffen. Im Bereich der Klassifikation wurden Empfehlungen zu einer Erweiterung des US Format on Classification data erarbeitet, die auch in UNIMARC übernom- men werden sollen. Einen breiten Raum nahmen wiederum Berichte über die Entwicklungen der großen Klassifikationen, allen voran der DDC, ein. Deren 21. Auflage erschien 1996, die dazugehörige gekürzte Ausgabe 1997. Joan Mitchell berichtete über die laufenden und geplanten Arbeiten: das Update der CD-ROM-Ausgabe Dewey for Windows (Ende 1997), die Übersicht über die neuen und geänder- ten Eintragungen auf der Homepage der LoC, die Planungen für inhaltliche Änderungen, die den Vorrang der anglo-amerikanischen Themen weiter redu- zieren werden, sowie die zahlreichen in Arbeit befindlichen Übersetzungen. Es zeigte sich erneut, daß diese Klassifikation organisatorisch hervorragend be- treut wird und klare Vorstellungen über die Verbreitung der Information auf BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 10 1975
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.