Path:
Volume Heft 9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Technik ______________________________ THEMEN Ein zusätzlicher Aspekt für den Einsatz eines Citrix-Servers ist die unkompli- zierte Erweiterbarkeit. Mußte früher für einen zusätzlichen Zugang ein weiterer OmniWare-Server angeschafft werden, so kann man heute weitere Lizenzen erwerben und den Server unter Umständen mit zusätzlichem Hauptspeicher ausrüsten. Im Zeitalter des boomenden Internets kann der Citrix-Server zusätzliche Dien- ste übernehmen. Über einfache Scripts kann der Zugriff über das WWW auf die elektronischen Informationsdienste geschaffen werden. Mögliche Zukunftsperspektiven zeigen mittlerweile deutlich die gestiegene Bedeutung von Windows NT im Bereich der CD-ROM-Netzwerke. Aus diesem Grund kann ein Wechsel von Novell als Träger des CD-Manager III zu Windows NT ein möglicher Weg in die Zukunft sein. Für die Zentralbibliothek der Forschungszentrum Jülich GmbH sind dies Gründe genug für den Einsatz von WinFrame/WinCenter. Die Akzeptanz der neuen Lösung durch die Benutzer zeigt deutlich, daß die Überarbeitung des Installationskonzeptes und dessen Realisierung ein richtiger Schritt in die zu- kunftsweisende Organisation von Informationsnetzen war. Technische Verfahren des Echtheitsnachweises bei Chipkarten Clemens Deider Die organisatorische Betreuung einer großen Anzahl von Studenten an Uni- versitäten, Hochschulen und deren Bibliotheken erfordert ein allgemein viel- seitig verwendbares Mittel, um möglichst viele Verwaltungsbereiche abzudek- ken. Die studentische Chipkarte bringt hierfür die besten Voraussetzungen mit. Als multifunktionaler Immatrikulationsnachweis, Bibliotheksausweis, Mensa- karte, Copy-Card, elektronisches Portemonnaie, Fahrausweis in öffentlichen Verkehrsmitteln usw. soll das Wunderding ,,Chipkarte" als einziges elektroni- sches Dokument möglichst alle Bereiche des/der verwalteten Studenten/in erfassen. Als eine der ersten hat die Ruhr-Universität Bochum (RUB) die Chipkarte ab Sommersemester 1997 eingeführt. Andere Universitäten arbei- BlBUOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 9 1 9 7 5
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.