Path:
Volume Heft 1

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue31.1997 (Rights reserved)

THEMEN _____________________________ Neue Medien rund 180.000 Titel der LHB in PICA erfaßt, was etwa 12 % des Gesamtbe- standes entspricht. Das an der LHB unter PICA implementierte ,,Lokalsystem Darmstadt" stellt das lokale Endglied des Hessischen Bibliotheksverbundes dar, über das die LHB ihre Titeldaten in den Verbund einstellt und zukünftig ihren eigenen Leihverkehr verwalten soll. (Die dezentralen Bibliotheken der TH nehmen hingegen nicht am Hessischen Verbund teil, da sie zum einen in der Regel nicht die an eine solche Teilnahme geknüpften Voraussetzungen erfül- len und da sie andererseits ihre Unabhängigkeit von zentralisierten Strukturen, in der tatsächlich auch ihre Stärke liegt, bewahren wollen. Sie werden somit auch auf absehbare Zeit nicht aktiv am Hessischen Verbundsystem teilneh- men.) Bis auf weiteres gestaltet sich der Zugang zu den Daten der LHB unter PICA allerdings recht schwierig, ist er doch nur zeichenorientiert mittels Terminale- mulation (telnet) bzw. über eine proprietäre Terminal-Emulationssoftware (IBW) möglich. Zusätzlich erfordert die Recherche die Verwendung einer nicht unkomplizierten Abfragesyntax, so daß der Zugang für Endnutzer nur schwer möglich ist. Zwar ist bislang nur ein geringer Teil des Medienbestandes der Landes- und Hochschulbibliothek unter PICA erfaßt, da sie aber über den Hessischen Zentralkatalog zukünftig auch Zugriff auf die Ressourcen der großen deutschen Bibliotheksverbünde erhalten soll, erwarteten wir nach wie vor, daß sich der Erfassungsgrad durch den Import von Fremddaten mittel- fristig deutlich erhöhen und so daß ein maßgeblicher Teil der hier vorhande- nen Bestände erschlossen sein wird. Eines unserer wichtigen Ziele war es daher, auch die LHB-Daten möglichst rasch in den WWW-Dienst einzubinden. Allerdings dauerte es schließlich doch einige Zeit, bis uns die Daten endlich zur Verfügung gestellt wurden, da der Export der LHB-Sätze nicht unmittelbar aus dem PICA-Lokalsystem in Darmstadt erfolgte, sondern im Bibliotheksre- chenzentrum des Verbundes in Frankfurt vorgenommen werden mußte. Seit Anfang Oktober sind die erfaßten Bestände der LHB über den WWW-Dienst recherchierbar. Allerdings können wir zur Zeit keine laufende Aktualisierung dieses Bestandes vornehmen, da die Frage der Kostenerstattung für den Datenexport an den Verbund noch nicht geklärt werden konnte und wir des- wegen von dort keine regelmäßigen Datenlieferungen erhalten. 2.6 Die Öffnung des Systems für externe Bibliotheken Im Anschluß an die erfolgreiche Konsolidierungsphase des WWW-Informa- tionsdienstes können wir das System zukünftig auch für die Öffentlichen Bi- bliotheken der Region zum Nachweis ihrer Bestände öffnen. Die Koordination der Anfragen von interessierten Einrichtungen aus diesem Bereich erfolgt durch die Staatliche Büchereistelle beim Regierungspräsidium Darmstadt, mit der wir seit zwei Jahren kooperieren. Als Voraussetzung für die Teilnahme 94 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 1
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.