Path:
Volume Heft 9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

THEMEN ___________________________ Neue Medien · drei Benutzerworkstations zur ausschließlichen Internet-Benutzung in der Zentralbibliothek · Internet-Personalworkstation am Auskunftsplatz der größten Etage · Internet-Personalworkstation in der Fernleihe · Internet-Personalworkstation für interne Recherchen und Übungen · WWW-Server der StadtBibliothek · Katalog-Server (WWW-OPAC) der StadtBibliothek Die Verkabelung ist großzügig angelegt, so daß weitere Workstations ohne Probleme eingerichtet werden können. Zusätzlich zu den drei öffentlichen Workstations der Zentralbibliothek wurde eine weitere Leitung mit drei weiteren Benutzerzugängen in der neu eingerich- teten Medienbibliothek geschaltet. Hardware Die Workstations sind Pentium-75 PCs mit Betriebssystem Windows 95, 16 MB RAM und 15"-Monitoren. Ein zentraler Netzwerk-Drucker ist angeschlos- sen (Entgelt: 0,50 pro Seite). Softwareausstattung WWW-Browser (Netscape 2.1), Telnet-Client, Übersetzungssoftware, Da- teisplitter, Filtersoftware Surfwatch, PDF-Treiber (macht es möglich, den ge- samten Inhalt von WWW-Seiten inclusive Grafiken als PDF-Datei zu spei- chern) Absicherung der Workstations gegen unbefugte Nutzung oder Miß- brauch Da Browsersoftware ursprünglich für den Privatnutzer am Heim-PC entwickelt wurde, ist der Einsatz an öffentlichen Terminals problematisch. Auch unter Windows 95 gibt es Möglichkeiten, dauerhafte Modifikationen an der Installa- tion vorzunehmen - seien sie nun bösartiger Art oder zufällig entstanden. Die EDV-Abteilung der StadtBibliothek Köln hat deshalb eine Absicherungs- und Backup-Lösung entwickelt - sowohl für Windows 95 als auch für Windows 3.1. Sie kann auf unserer Profi-Seite (http://www.stbib-koeln.de/profi/) als Textfile abgerufen werden. 1746 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 9
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.