Path:
Volume Heft 8

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Politik _________________________________ THEMEN eigenen Bibliothek, der nächstgelegenen Bibliotheken oder schließlich aller angeschlossenen Bibliotheken in Overijssel anzeigt und ebenso den jeweiligen Ausleihstatus nachweist. Über das ,,Gatewaymodul" ist dann zusätzlich auch ein Zugang zum offenen Bibliotheksnetz in den Niederlanden, z. B. allen PICA-Bibliotheken, möglich. Immerhin können auf dieser Basis aber bereits ca. 90 - 95 % der Fernleihwünsche in der Provinz selbst erledigt werden. Geplant ist, innerhalb diesen Jahres auch noch das ,,ALS Infocenter Modul" in Betrieb zu nehmen. Informationen von und über Overijssel sind zwar schon jetzt über Internet zugänglich (,,Overijsselse Digitaal" unter der Adresse http://www.obd.nl), oberstes Ziel aber in Overijssel ist es, alle Publikumsfunk- tionen in der Bibliothek unter einer benutzerfreundlichen, einheitlichen Ober- fäche anzubieten. 2. Information im Netz Dem zweiten Diskussionsblock lag folgendes Votum zugrunde: ,,Zunehmend sind Informationen nur noch in elektronischen Netzen zugäng- lich. Nur über Kooperationen wird es möglich sein, diese den Bürgern in al- len Bibliothekstypen und -sparten zugänglich zu machen. Elektronische In- formationen müssen dauerhaft verfügbar gemacht und erschlossen werden. Die Länder und der Bund haben hierfür die notwendigen Infrastrukturhilfen bereitzustellen. Fragen des Urheberrechts, der Zugangs- und Lizenzfragen sowie der Langzeitsicherung elektronischer Publikationen können nicht von den Bibliotheken oder einzelnen Bibliotheksverbünden allein gelöst werden, sondern nur durch Initiativen auf Bundesebene. Dieses Votum greift bewußt Grundaussagen der DFG-Empfehlung ,,Neue Informations-infrastrukturen für Forschung und Lehre" auf, um darauf hinzuweisen, daß alle Informati- onsversorger betroffen sind und über Kooperationen tätig werden sollten. " Öffentliche Bibliotheken müssen einen kostengünstigen Zugang zu den Da- tennetzen erhalten, damit sie ihren Informationsauftrag weiterhin erfüllen wie auch die notwendige Vermittlung von Medienkompetenz erreichen können. Für die Öffentlichen Bibliotheken von besonderer Bedeutung ist eine Struktu- rierung und inhaltliche Erschließung der sprunghaft ansteigenden elektroni- schen Informationen, die nur durch Kooperation der Informationseinrichtun- gen möglich werden wird. Der Moderator, Klaus Dahm, hob auf der Basis seiner eigenen Alltagserfahrungen als zuständiger Referent für Öffentliche Bibliotheken in der Generaldirektion der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken hervor, daß diese Aufgaben nicht durch Kommunen alleine zu lösen sind, sondern des Zusammenwirkens mit den Ländern und dem Bund bedürfen, um eine abgestimmte Vorgehensweise zu erreichen. BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 8 1523
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.