Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Kommissionen :____________________________ THEMEN 5. Expertengruppe ,,ASB-Überarbeitung" Vorsitzende: Kathrin Lehmann, Berlin Weitere Mitglieder. Evelyn Buchholtz, Stuttgart Gabi Deblitz-Hauer, Freiburg i. B. Stephan Niemeyer, Würzburg Burkhart Ogilvie, Kempen Prof. Dr. Konrad Umlauf, Berlin Thomas Weidner, Reutlingen Sitzungen: 29.2. - 2.3. in Würzburg 20. - 22.6. in Reutlingen 5.-7.12. in Stuttgart Im Berichtszeitraum beschäftigte sich die Expertengruppe mit fünf Haupt- gruppen der ASB in unterschiedlichen Bearbeitungsstadien: den Hauptgrup- pen E (Geschichte), F (Recht), H (Wirtschaft), K (Religion) und G (Gesellschaft, Staat, Politik). Die vorläufigen Endfassungen der überarbeiteten Gliederungen der Haupt- gruppen E und F liegen im DBI vor und können angefordert werden. H und K werden im 1. Halbjahr 1997 abgeschlossen sein. Zur Hauptgruppe G hat eine erste Verständigung über grundsätzliche Fragen der Überarbeitung stattge- funden. Außerdem wurde die bereits vorliegende neue Gruppe für Informatik, Datenverarbeitung (Wc) um eine Aufgliederung für die Kommunikation von Computersystemen (Wcc) ergänzt. Der im Aufbau befindliche Schlagwortfonds zur ASB ist um Begriffe zu den bearbeiteten Hauptgruppen erweitert worden. Neben der Beschäftigung mit den auf der Tagesordnung stehenden Haupt- gruppen arbeitete die Expertengruppe weiter an der Formulierung allgemeiner und übergreifender Systematisierungsregeln für die ASB. Die Zusammenarbeit mit Praxispartnern (beratende Bibliotheken, Lektoren von Lektoratskooperation und ekz) konnte weiter ausgebaut werden. Über die Arbeit der Expertengruppe und den Fortgang der ASB-Revision wurde regelmäßig in Bibliotheksinfo und BuB berichtet. Die Zahl der Abonnenten der neuen Gliederungslösungen hat sich gegenüber 1995 verdreifacht (jetzt über 60 Bibliotheken). Die Mehrzahl der Einrichtungen setzt die neuen Gliederungslösungen sofort und parallel zur Überarbeitung um; der kleinere Teil will sich über den Fortgang der ASB-Revision informieren oder einzelne Gliederungsgruppen in die eigene ,,Haussystematik" überneh- men. BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 5 885
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.