Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

THEMEN ______________________________ Erwerbung abweichend vom ,,Frankfurter" Verfahren jedoch erst sechs Monate nach erfolgter Rechnungsbearbeitung - vorgenommen werden. Die Kommission empfiehlt, in Absprache mit den zuständigen Stellen zu prak- tischen Lösungen zu kommen, was im Einzelfall ohne eine formale und even- tuell langwierige Antragstellung möglich sein kann. Der Vorteil für die Finanz- behörden liegt in der Tatsache begründet, daß bislang von der Post als Frei- gut ausgesonderte Sendungen dann von der Bibliothek als Zollgut angemel- det werden. Dienstleistungen des Buchhandels Die derzeit in einigen Bibliotheken praktizierte Verlagerung von traditionell bibliotheksintern erledigten Aufgaben in die Zuständigkeit von Lieferanten (Stichwort ,,Outsourcing") soll im Herbst 1997 im Rahmen einer Fortbildungs- veranstaltung zu diesem Thema diskutiert werden. Bei der Vorstellung von Outsourcing-Projekten sowie einem Erfahrungsaustausch zwischen praktizie- renden Lieferanten und Bibliotheken sollen Lieferstandards, Leistungsvorga- ben, Kosten-Nutzen-Gesichtspunkte zur Sprache kommen. Erwerbungsautomatisierung Die Kommission sieht sich derzeit nicht in der Lage, einzelne Automatisie- rungssysteme und -vorhaben vergleichend zu bewerten und aktiv zu beglei- ten. Sie sieht ihre Aufgabe darin, diese Entwicklungen zu beobachten, auf Bibliothekartagen hierzu Veranstaltungen durchzuführen und Bibliotheken anzuregen, ihre Erfahrungen zu veröffentlichen. Ähnliches gilt für die Weiter- entwicklung im Bereich des elektronischen Datenaustausches zwischen Buchhandel und Bibliotheken. Bibliothekskongress 1997 in Dortmund Die Kommission tagt öffentlich am Freitag, 23. Mai 1997, 9.00 bis 11.00 Uhr. Leider liegt dieser Termin parallel zu einer weiteren Veranstaltung mit Erwer- bungsthemen, was von den Veranstaltern nicht beachtet worden ist. Informationen der Kommission Parallel und teilweise wesentlich früher als in gedruckter Version im Bi- BLIOTHEKSDIENST möglich, sollen Informationen der Kommission über die Dis- kussionsliste ERWERB-L verbreitet werden. Die Gestaltung einer WWW-Seite beim DBI ist beabsichtigt. Eine intensive Betreuung dieser Seite durch eines 840 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 5
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.