Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue31.1997 (Rights reserved)

THEMEN _______________________________ Beruf · Archivwesen (bei Bedarf) * Allgemeine und österreichische Geschichte des 19. und 20. Jahrhun- derts * Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte Österreichs * Archiv- und Aktenkunde, Quellenkunde und -kritik zur österreichischen Geschichte * Hilfswissenschaften (Heraldik, Sphragistik, Genealogie) * Latein und Französisch für das Archivwesen Akzeptanz der geplanten Ausbildung Die Erwartungen der wissenschaftlichen Bibliotheken an künftige Absol- ventinnen dürften zweifelsohne durch den Studiengang erfüllt werden. Bislang stellen sie Maturantinnen (Abiturientinnen) ein, die erst anschließend - auf Kosten der Bibliothek - eine Ausbildung erhalten. Die Bibliotheksdirektorinnen werden zukünftig von den umfassend ausgebildeten und sofort einsatzfähigen Absolventinnen der Fachhochschule profitieren können. Hauptdiskussionspunkt ist die Wertigkeit des Studiums: A (entspricht unse- rem höheren Dienst) oder B (entspricht unserem gehobenen Dienst)? Aller Voraussicht nach wird es jedoch trotz höherer Qualifizierung bei einer Ein- gruppierung nach B bleiben. Auch bei den Vertreterinnen der öffentlichen Bibliotheken ist die Akzeptanz des Studiengangs hoch. Es gibt zwar eine gesamtösterreichische Ausbildung für das öffentliche Bibliothekswesen, sie ist jedoch nicht gesetzlich geregelt. Man erhofft sich durch die Integration aller Informationsberufe einen beachtli- chen Innovationsschub, der Auswirkungen auf das Image des Berufes hat. Der zentralen Aufgabe der Leseförderung wird im 5. und 6. Semester durch das entsprechende Vertiefungsfach Rechnung getragen. Die Dokumentare bieten ihrem Nachwuchs im nicht-öffentlichen Bereich seit ein paar Jahren berufsbegleitende, sechsmonatige Ausbildungskurse an. Die Ausbildung im staatlichen Bereich erfolgt bislang im Rahmen der WB-Aus- bildung. Die Dokumentarlnnen waren auf Grund dieser uneinheitlichen Struk- turen eine treibende Kraft für den neuen Studiengang, der vielfältige Berufs- felder abdecken soll: Wirtschaftsdokumentation, technische, medizinische und Mediendokumentatio'n, Information Management und Information Mana- gement Design, Computer Strategy Management, Berufe im Multimediabe- reich und im Sektor der Förderung des Wissenstransfers. All diese Bereiche sollen aktiv für das Berufsfeld erobert werden. Die Fachhochschule soll nach ihren Vorstellungen aber nicht nur ausbilden, sondern auch ein Ort der Wei- terbildung und der wissenschaftlichen Forschung werden. 810 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 5
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.