Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Neue Medien _____________________________ THEMEN Seilschaft nicht zweckmäßig, um eine ungewollte Konkurrenz zur Universitäts- gesellschaft zu vermeiden. So befaßten wir uns zunächst damit, im Einzelfall Förderer zu finden, um diese oder jene wertvolle, teure und aus Eigenmitteln nicht bezahlbare Publikation erwerben zu können. Bei den in Aussicht genommenen Werken handelt es sich um solche, die aus Gründen des Bestandsschutzes nicht im öffentlich zugänglichen Bereich der Bibliothek aufgestellt werden können, sondern in den Rara-Bestand aufgenommen werden. Im folgenden beschreiben wir ex- emplarisch, wie - neben anderen Werbewegen - das Internet ein geeignetes Mittel sein könnte. Was haben die Förderer solcher Erwerbungen üblicherweise davon, daß sie fördern: in die Werke werden Exlibris eingelegt, aus denen hervorgeht, daß sie zur Finanzierung beigetragen haben. Da es sich in der Regel um Werke han- delt, die keiner intensiven Benutzung unterliegen, können nur wenige Benutzer zu Kenntnis nehmen, wer der Bibliothek zu dem Werk verholten hat. Selbst- verständlich haben auch wir aus aktuellem Anlaß der Erwerbung eine öffentli- che Übergabe mit Würdigung des Werkes wie der Sponsoren unter Beteili- gung der Presse vorgenommen. Dies ist notwendig, läßt aber doch schnell das Engagement in Vergessenheit geraten, obwohl die Sponsoren sicherlich nichts dagegen hätten, öfter genannt zu werden. Folgende Ziele verfolgen wir: - wir wollen auf diesem Weg mehr Sponsoren erreichen, wir wollen dauerhaft das Engagement der Sponsoren im Internet doku- mentieren, - wir wollen den Sponsoren etwas zum Sponsern anbieten, ihnen die Ent- scheidung aber überlassen, ob sie dieses oder jenes Werk mitfinanzieren wollen, - wir wollen, daß viele Nutzer des Internet sehen, was und wie gesponsort wird, - wir wollen bestimmte Werke erwerben können, die aus regulären Mitteln nicht finanzierbar sind. Auf der Homepage unserer Bibliothek haben wir an prominenter Stelle eine Abteilung ,,Sponsoren und Förderer der Bibliothek" eingerichtet. BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 3 447
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.