Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

THEMEN _________________________ Betriebsorganisation Hälfte (49,5 %) aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten bisher in Aus- übung ihrer Arbeit noch keine Berührung mit elekronischer Datenverarbeitung, fast 70 % führten noch nie Online-Recherchen durch. All dies, obwohl 27 % der befragten Bibliotheken über einen Internet-Zugang verfügen, und 65 % nach eigenen Angaben ein eigenes Datenbanksystem betreiben oder an ein größeres angeschlossen sind. Somit vermittelt sich hinsichtlich Werkstückbearbeitung und Arbeitsvielfalt ein Bild bibliothekarischer Arbeitsrealität, das vorelektronischen Paradigmen verpflichtet zu sein scheint. Nur allzu gern wird dies als Ausdruck geringer Veränderungsbereitschaft bibliothekarischer Profession generell und als deren Angst vor Wandel interpretiert. In der erwähnten empirischen Untersuchung des Autors wird eine solche Annahme jedoch als Vorurteil widerlegt. Auf die Frage nach Veränderungen am Arbeitsplatz und damit verbundenen Ängsten antworteten immerhin 49,8 % aller befragten Bibliothekarinnen und Bibliothe- kare, sie hätten keine Ängste vor Veränderungen. Sich an ein solches Ergebnis knüpfende Überlegungen und Schlußfolgerun- gen bleiben den im Berufsfeld Verantwortung Tragenden selbst überlassen. Die Befunde und Erfahrungen aus der Praxis des Autors indes sind eindeutig. In den Leitmotiven Kundenorientierung, Mitarbeiterbeteiligung und Nutzung technologischer Innovationen stecken mehr Chancen als Risiken - für alle Beteiligten. Betriebsvergleich an Öffentlichen Bibliotheken Zum Abschluß des Projekts Karin Pauleweit Am 29. Oktober 1997 fand in Gütersloh bei der Berteismann Stiftung die Ab- schlußveranstaltung zum Projekt ,,Betriebsvergleich an Öffentlichen Bibliothe- ken" statt. Am Vortag hatten sich die Projektbibliotheken schon zu einem internen Treffen zusammengefunden, bei dem vermutlich auch zu Organisati- on und Inhalten des Projekts Aussagen gemacht wurden. Die Veranstaltung am 29. war eher eine öffentliche ,,Feier", die unter dem Thema ,,Partnerschaft- liches Bibliotheksmanagement" vage strukturiert war. Die Mischung der Teil- nehmer - neben den Bibliothekaren und Bibliothekarinnen auch Vertreter der 2276 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 12
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.