Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Betriebsorganisation _________________._______ THEMEN Bei alldem war und ist ein besonderes Augenmerk darauf zu richten, welche Synergieeffekte, aber auch welche Unvereinbarkeiten sich ergeben, war und ist zwischen Trägheiten des ,,Systems", Anforderungen von Nutzerseite und Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu moderieren. Der vorliegende Beitrag beschränkt sich auf die Darstellung der wichtigsten Erfahrungen aus der Praxis der Informationseinrichtung ,,Bibliothek und Do- kumentation" und zieht am Ende nur einige wenige empirische Vergleichsda- ten einer breiteren Untersuchung des Autors für den Raum Berlin (erscheint 1998) heran. Informationseinrichtung in einer sich wandelnden modernen Forschungs- institution - Daten und Fakten Forschungsinstitution Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) Unter dem Leitthema ,,Entwicklungstendenzen, Anpassungsprobleme und Innovationschancen moderner demokratischer Gesellschaften" wird am Wis- senschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), einer gemeinnützigen GmbH mit Bund und Land Berlin als Gesellschaftern, sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung in ausgewählten Politikfeldern durchgeführt. Die WZB-Forschung organisiert sich in Schwerpunkten, Abteilungen, For- schungsgruppen und Arbeitsgruppen. Die Planstellenausstattung des Hauses umfaßt etwa 100 Positionen für z. T. fest, überwiegend jedoch befristet ange- stellte Forscherinnen und Forscher. Hinzu kommen über Drittmittelprojekte Beschäftigte, Gastwissenschaftler, wissenschaftliche Hilfskräfte und Promo- vierende (etwa 200 bis 300 Personen). Die budgetäre Verwendung der Haushaltsmittel des Gesamt-WZB wird de- zentral über 25 Kostenstellen gesteuert. Forschungs- und Serviceabteilungen des Hauses bewirtschaften die ihnen nach einem bestimmten Schlüssel zuge- teilten jährlichen Sach- und Aushilfsmittel weitgehend eigenverantwortlich. Informationseinrichtung ,,Bibliothek und Dokumentation" Die ,,Bibliothek und Dokumentation" versteht sich als Informationseinrichtung für die fachliche Informationsversorgung der breitgefächerten empirischen und theoretischen sozial-, politik- und wirtschaftswissenschaftlichen For- schung am WZB. Die von der Abteilung ,,Bibliothek und Dokumentation" zu betreuende feste Klientel umfaßt ständig etwa 300 bis 400 Personen, wobei eine hohe Fluktuation (etwa 30 % jährlich) zu verzeichnen ist. Die Abteilung betreut außerdem im Rahmen eines eingeschränkten Service (Lese-, Recher- chier- und Kopiermöglichkeiten) Gäste, Studierende und ,,Laufkundschaft". BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 12 2269
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.