Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

THEMEN ______________________________ Erwerbung ken, unabhängig von der Art des Mediums, in einem Gesamtkatalog nachgewiesen werden, über Netze abgefragt und je nach Art der Informa- tion bestellt oder direkt abgerufen werden können, beabsichtigen die Kon- sortialbibliotheken und das HBZ die in der Universitätsbibliothek Bielefeld bereits weit vorangebrachten Lösungen gemeinsam fortzuentwickeln. Ohne die Unterstützung und die Bereitstellung von Fördermitteln durch das Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW wäre das Ge- samtprojekt nicht möglich gewesen. Elektronische Zeitschriften: Vertrag in Berlin und Potsdam Am 30. September 1997 kam es zu einem Vertragsabschluß zwischen den drei Berliner Universitäten (FU, HU, TU), der Universität Potsdam sowie eini- gen weiteren wissenschaftlichen Bibliotheken aus Berlin/Brandenburg mit dem Verlag Academic Press I Harcourt Brace und der internationalen Agentur Lange & Springer. Der Vertrag beinhaltet eine Pilotphase bis Ende 1997 für die Nutzung aller elektronischer Zeitschriften des amerikanisch-englischen Verla- ges. 175 Zeitschriften aus allen Wissensgebieten mit Hauptanteil in Naturwis- senschaften und Medizin können per Internet im Volltext sofort nach Erschei- nen abgerufen werden, bei erfolgreicher Testphase ist der Anschluß über ei- nen Drei-Jahresvertrag geplant. Auslöser für die Zusammenarbeit ist die Notsituation in allen Bibliotheken durch die sinkenden Etats. Die Entwicklungen der elektronischen Zeitschriften bei Academic Press mit dem Projekt IDEAL haben eine neue Marktsituation geschaffen. Dadurch konnten die Bibliotheken gemeinsame und kostengün- stige Lösungen anstreben. Geleitet wurden die Gespräche durch Dr. F. W. Proben (FU Berlin), der als Beauftragter der genannten vier Universitäten die Verhandlungen mit dem Verlag und Lange & Springer führte. Als vorteilhaft erwies sich, daß in Berlin mit Lange & Springer eine auf Biblio- theksbelieferung spezialisierte Agentur vor Ort ist. Die Agentur übernimmt das Bestellen sowie das Verwalten der Abonnements und Passwords für die Bi- bliotheken. (Pressemitteilung) 2150 BIBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.