Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 31.1997 (Rights reserved)

Erwerbung ______________________________ THEMEN tuts in der ZDB korrekt nachgewiesen. Das Projekt wird noch bis Januar 1998 von der DFG finanziert, eine nochmalige Verlängerung wird erbeten, um alle diejenigen Zeitungstitel in die ZDB einzubringen, für die ein hoher personeller Aufwand erforderlich ist, um den Niveauunterschied zwischen der Titelauf- nahme des Instituts für Zeitungsforschung einerseits und der elaborierten Aufnahme nach ZETA andererseits auszugleichen. 1000 Zeitschriften im Volltext elektronisch verfügbar NRW-Bibliotheken und Eisevier: ein Konsortialvertrag Elisabeth Niggemann, Werner Reinhardt Die Universitätsbibliotheken Bielefeld, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Hagen, Münster, Siegen und Wuppertal haben eine Vereinbarung mit einer der größ- ten und wichtigsten Verlagsgruppen, Eisevier Science BV, zur Nutzung elek- tronischer Zeitschriften getroffen. In einem Projekt, das in dieser Art einmalig in Deutschland und darüber hinaus in Europa ist, werden mehr als 1000 Titel noch in 1997 ab dem Erscheinungsjahr 1995 online angeboten werden. Ent- sprechend dem Profil der Verlagsgruppe liegt der Schwerpunkt im Bereich der STM-Zeitschriften (Science, Technology, Medicine). Die wesentlichen Punkte des Vertrages, der in langen Verhandlungen erarbei- tet wurde, sind: · Bisher waren in gedruckter Form in den Konsortialbibliotheken jeweils nur zwischen 110 und 280 Titel vorhanden, insgesamt ca. 600 unterschiedli- che Titel in ca. 1.600 Abonnements. Jetzt kann auf über tausend Titel von allen Standorten aus zugegriffen werden. · Die Bibliotheken mußten sich verpflichten, die Abnahme der Print- Abonnements für die Projektlaufzeit, d.h. bis zum Abonnementsjahr 1999 zu garantieren. Dieser Punkt gilt nicht für Münster, das einzige zwei- schichtige Bibliothekssystem im Konsortium. Hier wurde erreicht, daß die Bestandsgarantie im wesentlichen nur für Bestände der Universitäts- und Landesbibliothek Münster sowie Zeitschriften der Fächer gilt, für die im NRW-Zeitschriftenschwerpunktsystem ein Sammelauftrag besteht. Dar- über hinaus sind Abbestellungen von Print-Abonnements - wenn auch nur BlBLIOTHEKSDIENST 31. Jg. (1997), H. 11 2147
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.