Path:
Volume Heft 10 Information als Rohstoff für Innovation

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 30.1996 (Rights reserved)

Politik _______________________________ THEMEN Die SUBITO-Dienstleistungen werden entgeltpflichtig sein. Die Entgelte wer- den von den jeweiligen Liefereinrichtungen festgelegt und werden sich vor- aussichtlich an den Marktpreisen orientieren. Lediglich in einem Falle wird die Dienstleistung zu einem einheitlichen Entgelt angeboten werden: die Lieferung der Kopie eines gedruckten Zeitschriftenartikels im 72-Stunden-Service bei Bestellungen ohne Erwerbszweck. Insgesamt stellt das BMBF für die Jahre 1994 bis 1997 für das Projekt SUBITO 2,5 Mio. DM zur Verfügung (ohne die Mittel für DBV-OSIII). Weitere Informationen: Deutsches Bibliotheksinstitut Geschäftsstelle SUBITO, Frau Dr. Traute Braun-Gorgon Alt-Moabit 101 A, 10559 Berlin Tel.: 0 30/3 90 77-1 99; Fax: 0 30/3 90 77-1 00 Internet: http//www.subito1 .de b) Das BMBF fördert gemeinsam mit der Deutschen Forschungsgemein- schaft das Modellprojekt Offene Kommunikation zwischen Fachin- formations- und Bibliothekssvstemen in Deutschland DBV-OSI (Deutscher Bibliotheksverbund - Open Systems Interconnections). DBV-OSI schafft die technische Grundlage für die Bund-Länder-Initiative zur Beschleunigung der Literatur- und Informationsdienste (SUBITO). Heute sind die Bibliotheksverbundsysteme weder untereinander noch mit den Fachinformationszentren verbunden. Den Benutzem der Fachinformationssy- steme stehen Informationen aus umfangreichen Datenbanken zur Verfügung, der Standortnachweis der Dokumente ist jedoch nur mit Hilfe der bibliogra- phischen Datenbanken der Bibliothekssysteme möglich. Dies verursacht den erheblichen Zeitverlust zwischen einer elektronischen Recherche und der Lieferung des Volltextes. Die Benutzer der wissenschaftlichen Bibliotheken müssen in verschiedenen Datenbanksystemen recherchieren, verschiedene Retrievalsprachen beherrschen und Suchfragen mehrfach eingeben. .Offene Kommunikation zwischen Fachinformations- und Bibliothekssystemen in Deutschland heißt: Sie werden zu einem übergreifenden System vemetzt, so daß ein neuer virtueller Verbund entsteht: Die Verknüpfung von Literaturre- cherche, -nachweis und -bestellung sowie die Übernahme von Fremdkatalo- gisaten online wird ohne Systemwechsel erreicht. Mit DBV-OSI kann aus dem eigenen System auf die Datenbanken der vernetz- ten Systeme zugegriffen werden, so als wären sie Teil des vertrauten eigenen Systems. Die Benutzer der Fachinformation werden online mit ihrer Retrieval- sprache in Bibliothekskatalogen suchen können. Die Benutzer eines Verbun- BlBLIOTHEKSDIENST 30. Jg. (1996), H. 10 1747
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.