Path:
Volume Heft 10 Virtuelle Organisationen - Bibliotheken an der Schwelle?

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 30.1996 (Rights reserved)

Betriebsorganisation _________________________ THEMEN abstrakten Leistungsanforderungen zu Leistungsträgern und dem konkreten Ort der Leistungserbringung. Organisation: Die weltweit überall verfügbaren technologiebasierten Kommunikationsver- bindungen und Zugriffe ermöglichen sowohl die räumliche Entkoppelung zwi- schen Nachfragern und Lieferanten der Informationsdienstleistung als auch eine neue intraorganisatorische Verteilung der Arbeitsteilung. Dies ist möglich durch neue Größenordnungen der Geschwindigkeit und der Qualität des In- formationsaustausches und der Möglichkeit, Aktivitäten zu koordinieren, die auf Grund der hohen Kosten bisher kaum als synchronisierbar galten. Die klassischen Funktionen bzw. Abteilungen Benutzung, Ausleihe und Buchbe- arbeitung (Erwerbung, formale und inhaltliche Erschließung) sind funktional auf zwei verschiedene Organisationsformen bzw. Betriebe verteilt. Dabei ist die Buchbearbeitung wieder auf weitere selbständige Betriebe verteilt, denn die Daten der Formal- und Inhaltserschließung werden in der Regel von US- Bibliotheken je nach spezifischer Kompetenz und Preis von der LoC (= Library of Congress), OCLC (= Ohio Computer Library Center) RLG (= Research Libraries Group) etc. bezogen. Auch diese Großanbieter bibliographischer Daten sind USA-weit räumlich verteilt mit ihren Standorten an der Ost- und Westküste bzw. in Nord-West. Es gibt an allen Schnittstellen dieser virtuellen Organisation keine zeitlichen Zugangsbeschränkungen. Der Betriebstyp UNCOVER basiert also auf einem verteilten Operieren zwischen verteilten Datenbanken und ist an jedem Zugriffspunkt der Welt lokal ohne zeitliche Beschränkung präsent. Institution: Es handelt sich also in diesem Fall um ein kooperatives, flexibles Netzwerk rechtlich selbständiger Organisationen bzw. Bibliotheken, die ihre Ressourcen gemeinsam nutzen bzw. vermarkten und in die virtuelle Organisation jeweilige Stärken - Informationsvermittlung, Vermarktung - Erwerbung, Lagerverwaltung - Formale und inhaltliche Erschließung einbringen. Dabei wird diese Verbundorganisation durch keinerlei zentrale Instanzen mit den dazugehörigen Hierarchien einer Aufbauorganisation regu- liert. UNCOVER hat also die Funktion eines ,,Brokers", der im Rahmen eines dy- namischen Netzwerkes je nach Situation unterschiedliche Partner zusammen- führt. BIBUOTHEKSDIENST 30. Jg. (1996), H. 10 1677
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.