Path:
Volume Heft 6 Das Bibliothekswesen in Argentinien

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 30.1996 (Rights reserved)

Ausland ______________________________ THEMEN angegeben. 1993 wurde erstmals ein Inventar für Büromobiliar erstellt. Der vorhandene Bestand ist in 3 unterirdischen Magazinen auf einer Gesamtfläche von 22.000 qm aufgestellt. Im Erdgeschoß befindet sich der Lesesaalbereich: 4 Lesesäle mit einer Ge- samtfläche von 1.500 qm sollen 200 Benutzern Arbeitsmöglichkeiten bieten. Für die Benutzung von älterem Material sollen künftig 30 Reader-Printer zur Verfügung stehen. Ebenfalls in diesem Stockwerk befindet sich der Bereich ,,Technische Buchbearbeitung" (,,Direcciôn de Procesos Técnicos"). Auf einer Fläche von 1.000 qm werden 100 Schreibtische der Abteilungen Formalkata- logisierung und Sacherschließung untergebracht. Den Informationsapparat von Lexika und anderen Nachschlagewerken findet man ebenfalls hier. Frei zugänglich sind die gebundenen Jahrgänge der argentinischen Gesetz- und Verordnungsblätter, juristischer Fachzeitschriften sowie der auflagenstärksten Tageszeitung ,,darin". Im 1. Stock befindet sich ein 400 qm großer Ausstellungssaal, ein Café für 120 Leser, sowie der Bereich der Bibliotheksleitung mit 240 qm. Der 2. Stock beherbergt die Verwaltung auf 500 qm mit 50 Schreibtischen und entspre- chender Büroausstattung. Außerdem haben hier beide Bibliotheksförderungs- gesellschaften ihren Sitz (,,Asociaciön de Protectores de la Biblioteca Nacio- nal" sowie die ,,Asociaciön de Amigos de la Biblioteca Nacional"). Der 3. Stock wird künftig das UNESCO-Depot sein sowie auf 200 qm 20 wei- tere Lesesaalplätze zur Verfügung stellen. Im 4. Stock sollen Rara im soge- nannten ,,Sala de Tesoro" aufgestellt werden. Hier sind 220 qm für 15.000 Einheiten kalkuliert worden. Bisher umfaßt der Bestand schätzungsweise 12.000 Einheiten. Hinzukommen sollen 30 Lesesaalplätze. Der 5. Stock wird später einen allgemeinen Lesesaal aufnehmen. Im 6. Stock sollen künftig ein Lesesaal, Auskunftsbereich sowie Datenbankanschlüsse untergebracht werden.4' Die 7. Etage ist für Technische Dienste sowie das Rechenzentrum vorgesehen. Einen Zeitplan für die weitere Erschließung der Obergeschosse 3 bis 7 gibt es noch nicht. Finanziell und personell untersteht die Nationalbibliothek dem nationalen Kultursekretariat. Zu Bibliotheksdirektoren werden in der Regel Schriftsteller oder bedeutende Persönlichkeiten auf unbegrenzte Zeit ernannt, so z.B. Jörge Luis Borges, wobei die durchschnittliche Verweildauer der Direktoren in ihrem Amt bei 3 Jahren liegt. Derzeitiger Bibliotheksdirektor ist der Schriftsteller und Buchhändler Hector Yänover? In seiner Amtszeit möchte er in erster Linie die Automatisierung der Bibliothek, die Mikroverfilmung von Zeitschriften sowie die Einrichtung eines Sonderlesesaales für Kinder voranbringen. BlBUOTHEKSDIENST 30. Jg. (1996), H. 6 1 5 0 1
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.